Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 18.01.2018


Exklusiv

Umweltanwalt schaltet sich bei Swarovskis Lichtshow ein

Beim zweiten Lichtfestival haben die Kristallwelten das Konzept völlig umgekrempelt, um nicht mit dem Naturschutz in Konflikt zu geraten.

Morgen startet die zweite Auflage des einmonatigen Lichtfestivals in den Swarovski Kristallwelten.

© Swarovski KristallweltenMorgen startet die zweite Auflage des einmonatigen Lichtfestivals in den Swarovski Kristallwelten.



Von Denise Daum

Wattens – Morgen Freitag starten die Swarovski Kristallwelten in Wattens ihr Lichtfestival: Einen Monat lang erstrahlen unzählige Licht- und Laserinstallationen von 17 bis 21 Uhr im Garten des Riesen. Bereits vergangenes Jahr ist der Landesumweltanwalt Johannes Kostenzer auf die spektakuläre Lichtshow aufmerksam geworden. „Ich bin grundsätzlich sehr kunstaffin und finde es toll, wenn international bekannte Lichtkünstler zu uns kommen“, schickt Kostenzer voraus. Für ihn sei aber essenziell, dass dies ohne Naturbeeinträchtigung über die Bühne gehe. Ab Anfang Februar sind die Zugvögel unterwegs, helle Lichtkegel in der Dunkelheit seien für diese Tiere fatal, erklärt Kostenzer. Zudem beginne hinter den Kristallwelten bei Gnadenwald das Natura-2000-Gebiet, das einen besonderen Schutz genießt.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden