Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 25.08.2018


Gesellschaft

BH Lienz braucht mehr Platz

Die Bezirkshauptmannschaft Lienz wurde 1977 eröffnet. Heute haben die inzwischen 108 Angestellten zu wenig Platz. Erweiterung oder Neubau stehen zur Diskussion.

null

© Land Tirol



Von Catharina Oblasser

Lienz – Sie ist eine Anlaufstell­e für Informationssuchende und für amtliche Belange aller Art: die Bezirkshauptmannschaft Lienz. Dort arbeiten 108 Angestellte in zehn verschiedenen Referaten. Auf den fünf Geschoßen stehen rund 2000 Quadratmeter an Büroflächen zur Verfügung, was aber schon lange nicht mehr ausreicht. „Einige Mitarbeiter sind im Gebäude des Finanzamtes untergebracht, einer im neuen Technik-Campus“, berichtet Bezirkshauptfrau Olga Reisner. Es gibt auch keinen eigenen Katastrophen-Einsatzraum wie in anderen BH-Gebäuden. „Wir haben eine Raumbedarfs-Studie erstellt“, so Reisner. „Demnach bräuchten wir für den optimalen Betrieb um etwa 30 Prozent mehr Platz.“

Wie das Problem gelöst werden soll – mit einer Erweiterung oder vielleicht einem Neubau –, ist noch offen. Allerdings findet Olga Reisner den jetzigen Standort nicht perfekt. „Er sollte zentraler sein. Wenn zum Beispiel ein älterer Mensch am Bahnhof ankommt und zu uns will, muss er das ganze Stück zu Fuß gehen.“

Das heutige BH-Gebäude wurde zwischen 1972 und 1977 errichtet und 1977 bezogen. Davor war die Bezirkshauptmannschaft in der Liebburg am Lienzer Hauptplatz untergebracht. Manche pensionierten BH-Mitarbeiter können sich noch an diese Zeiten erinnern: Es wurde mehr schlecht als recht mit Holzöfen geheizt, und im gesamten Amt gab es nur eine einzige Schreibmaschine. Erster Bezirkshauptmann im neuen Haus in der Dolomitenstraße war der inzwischen verstorbene Otmar Doblander, er blieb 31 Jahre im Amt. Ihm folgten Herbert Kunz und Paul Wöll. Olga Reisner ist seit 2010 Behördenleiterin, sie ist neben Katharina Rumpf aus Reutte in Tirol die zweite Frau in dieser Funktion. Bezirkshauptmannschaften gibt es in Österreich seit 1868.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.