Letztes Update am Di, 28.08.2018 10:01

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Schulen

Heuer wenige Schulschließungen: Drei Tiroler Schulen betroffen

Neben drei Schulen in Tirol sind auch einzelne Standorte in Oberösterreich und Kärnten betroffen.

Symbolbild.

© Böhm/TTSymbolbild.



Wien – Im neuen Schuljahr 2018/19 schließen im Vergleich zu vielen Jahren davor nur wenige Schulen. Das zeigt ein Rundruf der APA in den Bundesländern. Vereinzelt fallen Standorte in Tirol, Oberösterreich und Kärnten weg.

In Tirol werden auf Antrag der jeweiligen Gemeinde die Volksschule Lafairs in Pfunds im Bezirk Landeck sowie die angeschlossenen Allgemeinen Sonderschulen in Debant (Bezirk Lienz) und Jenbach (Bezirk Schwaz) aufgelassen. In Oberösterreich wird mit Beginn des Schuljahrs die Neue Mittelschule (NMS) Aschach an der Donau geschlossen. Zudem werden zwei Volksschulen (Obertraun und Hallstatt) sowie zwei NMS (Kirchdorf 1 und Kirchdorf 2) zu jeweils einer zusammengelegt. In Kärnten teilt man die Schüler der NMS7 in Klagenfurt auf umliegende Schulen auf. (APA)