Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 15.09.2018


Innsbruck

Axams tritt dem e5-Programm bei



Axams – Gestern ist Axams dem landesweiten e5-Aktionsprogramm für energieeffiziente Gemeinden beigetreten – womit es gleich einen doppelten Grund zum Feiern gab: Zum einen begeht das e5-Programm heuer sein 20-jähriges Bestehen, zum anderen konnte mit Axams das 50. Mitglied begrüßt werden.

Aus diesem Anlass stattete LHStv. Josef Geisler in seiner Funktion als Energielandesrat der neuen e5-Gemeinde einen Besuch ab und gab gemeinsam mit BM Christian Abenthung und Vize-BM und Umweltausschussobfrau Gabi Kapferer-Pittracher den Startschuss für eine Reihe an geplanten Energieeffizienzmaßnahmen.

Axams setzt in diesem Bereich schon seit einiger Zeit Akzente, Beispiele sind die Photovoltaikanlage auf der Volksschule oder die Umstellung der Straßenlaternen auf LED. Durch welche Maßnahmen die Gemeinde nun ihre ersten „e“ erhalten will, steht schon fest. „Vor allem die thermische Sanierung von Gemeindegebäuden wird unsere Aufmerksamkeit verlangen“, meint Abenthung. Durch das e5-Programm erhalte man hierfür jetzt gute Begleitung und Beratung durch Energie Tirol. Des Weiteren sei eine Erweiterung der Radwege angedacht.

„Alle Maßnahmen, die zum verstärkten Einsatz von erneuerbaren Energien und gezielter Energieeinsparung führen, tragen maßgeblich dazu bei, dass sich Tirol bis 2050 selbständig mit heimischen Energieträgern versorgen kann“, erklärte LHStv. Geisler. Um das Ziel der Energieautonomie in Tirol zu erreichen, müsse die Hälfte der verbrauchten Energie eingespart und der verbleibende Energiebedarf durch heimische, erneuerbare Energieträger gedeckt werden. „Dazu leistet Axams in Zukunft einen verstärkten Beitrag“, so LHStv. Geisler. Gestartet ist die e5-Familie 1998 mit fünf Gemeinden. (TT)




Kommentieren


Schlagworte