Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 22.10.2018


Bezirk Schwaz

Bischof segnete Bildungszentrum in Pill

In Pill wurde das neue Gebäude eröffnet und die Kirche hatte ihr 500-Jahr-Jubiläum.

Bischof Hermann Glettler kam am Sonntag nach Pill.

© HintnerBischof Hermann Glettler kam am Sonntag nach Pill.



Pill – Die Bevölkerung von Pill freute sich gestern mit Bürgermeister Hannes Fender: Gefeiert wurde das 500-Jahr-Jubiläum der St.-Anna-Kirche, aber auch die Segnung des neuen Bildungszentrums und zum Schluss noch die Verleihung der Ehrenbürgerschaft an Ludwig Obwieser (Begründer des international bekannten Familienbetriebes Eglo Leuchten in Pill).

Ausgerückt waren neben der Bundesmusikkapelle und den Schützen auch zahlreiche Vereine des Ortes, das Land wurde durch LA Kathrin Kaltenhauser vertreten, anwesend waren auch NR Hermann Gahr, BHStv. Wolfgang Löderle und die Nachbarbürgermeister aus Terfens, Schwaz und Gallzein. Die Segnung des Bildungszentrums nahm Bischof Hermann Glettler vor, die hl. Messe zelebrierten mit ihm Dekan Stanislaus Majewski und Pfarrer Rudi Silberberger.

Die Volksschüler und Kindergartenkinder bedankten sich mit Gedichten und Liedern für ihre neuen Räume im Bildungszentrum, die sie pünktlich am 5. September beziehen durften.

Durch das Bildungszentrum Pill bekommt die Volksschule, aber auch die Bevölkerung eine Turnhalle, die in Zukunft gleichzeitig auch als Mehrzwecksaal Verwendung findet.

Die Bundesmusikkapelle hat nun ein Probelokal und eine Bühne, auf der sie am Sonntag ihre Premiere feiern durfte.

In Pill erhalten die Kinder nun auch einen Mittagstisch und werden von 7 bis 17 Uhr bestens betreut. Das sogar in den Ferien. (hh)