Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 23.10.2018


Bezirk Reutte

„Die Höfener wollen ihre Ruhe“

Bürgerinitiative pocht auf Einhaltung der Bescheidvorgaben am Flugplatz Höfen.

null

©



Von Helmut Mittermayr

Höfen – „Netter Versuch der Flugplatzfreunde um René Piechocinski, mit einem Einzelflug die Stimmung in Höfen zum Thema Flugplatz zu bagatellisieren und Lärmbelästigungen schönzureden.“ Das sagt Otto Bergmann, einer der Sprecher der Bürgerinitiative in Höfen, die sich seit Jahren gegen den Fluglärm stemmt und den 2016 umgesetzten Bau einer Asphaltpiste verhindern wollte. Er bezieht sich dabei auf einen TT-Bericht, in dem Piechocinski als Obmann des Flugsportvereins nicht nachvollziehen konnte, warum schwere, aber immer leisere Flugzeuge ein Problem darstellen sollen.

Bergmann: „Die Sache ist ganz einfach. Die Höfener wollen ihre Ruhe haben. Dazu gehört auch, dass man nicht nach jedem ,Ereignis‘ auf der Rollbahn aus der Ruhe kommt und Beschwerden bei Piechocinski und Bürgermeister Vinzenz Knapp platziert. Zu glauben, dass diese Gelassenheit ein Einverständnis für vom Bescheid abweichende regelmäßige kommerzielle Flüge darstellt, ist naives Wunschdenken.“

Bergmann verlässt sich darauf, dass der gültige Bescheid der BH Reutte für den Flugplatz Höfen, in dem auch die Einhaltung der Vereinbarung zwischen der Gemeinde Höfen und der „Haltergemeinschaft Flugplatz Reutte-Höfen“ im Interesse der Höfener Bevölkerung sichergestellt ist, auf Punkt und Beistrich eingehalten wird. Er appelliert an den Gemeinderat, dies weiter zu garantieren.

Bürgermeister Knapp sei in wichtigen Punkten an Vorgaben des Gemeinderates gebunden. Er habe vor der letzten Wahl die Einhaltung der Vereinbarung versprochen. Und Otto Bergmann angriffig: „Damit die Debatte endlich zur Ruhe kommt, schlage ich den Verantwortlichen sinnerfassendes Studieren des Bescheides und der Vereinbarung zwischen der Gemeinde Höfen und der ,Haltergemeinschaft Flugplatz Reutte-Höfen‘ vor. Damit würden sich alle unrealistischen Begehrlichkeiten von selbst erledigen.“




Kommentieren


Schlagworte