Letztes Update am Di, 06.11.2018 11:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


China

Bill Gates unterstützt „Toilettenrevolution“ mit Kot-Aktion

Der US-Milliardär Bill Gates hatte wieder mal alle Hände voll zu tun – diesmal mit Kot. Zu einer Konferenz in Peking brachte er ein Glas mit menschlichen Exkrementen. Er will damit auf ein großes Problem in Entwicklungsländern hinweisen.

Zur  "Reinvented Toilet Expo" in Peking brachte Bill Gates ein Glas mit Exkrementen mit.

© AFP/AsfouriZur "Reinvented Toilet Expo" in Peking brachte Bill Gates ein Glas mit Exkrementen mit.



Peking – Als einer der reichsten Männer und aktivsten Philanthropen der Welt hat US-Milliardär Bill Gates für gewöhnlich alle Hände voll zu tun – wenn auch nicht unbedingt mit Kot. Bei einer Konferenz in Peking überraschte der Microsoft-Gründer die Teilnehmer am Dienstag jedoch genau damit – einem Glas mit menschlichen Exkrementen in seiner Hand.

Gates zeigt Gesundheitsprobleme oft drastisch auf

Mit der Aktion wollte Gates auf ein Problem aufmerksam machen, das Entwicklungsländer auf der ganzen Welt betrifft: fehlende Toiletten. „An Orten ohne sanitäre Anlagen haben Sie sehr viel mehr als das“, sagte Gates, auf das Glas mit Kot deutend. Kinder, die draußen spielten seien ständig Exkrementen ausgesetzt, weshalb das Thema nicht nur mit Lebensqualität, sondern auch „mit Krankheiten und Tod und Unterernährung“ verbunden sei. Zu Grundrechten wie Gesundheit und ausreichender Nahrung gehöre auch „eine vernünftige Toilette“, sagte Gates.

Zu Grundrechten wie Gesundheit gehört für Bill Gates auch eine "vernünftige Toilette", wie er in seinem Vortag deutlich machte.
Zu Grundrechten wie Gesundheit gehört für Bill Gates auch eine "vernünftige Toilette", wie er in seinem Vortag deutlich machte.
- AFP/Asfouri

Gates sprach auf der „Reinvented Toilet Expo“, einem Forum seiner Stiftung, auf dem zahlreiche innovative Toilettentechnologien vorgestellt wurden, die ohne Kanalisationsanschluss funktionieren. China ist dabei, seine berüchtigten, stinkenden Toiletten zu verbessern – eine Kampagne die Präsident Xi Jinping als „Toilettenrevolution“ bezeichnet hat. Nach Angaben des UN-Kinderhilfswerks Unicef sind 892 Millionen Menschen weltweit dazu gezwungen, ihr Geschäft im Freien zu verrichten.

Microsoft-Gründer Gates hat bereits in der Vergangenheit drastische Wege gewählt, um auf Gesundheitsprobleme aufmerksam zu machen. 2009 ließ er bei einer Konferenz in Kalifornien Mücken frei, um die tödliche Krankheit Malaria ins Bewusstsein zu rufen. Damals wartete er eine Minute, bis er dem Publikum versicherte, es handle sich um Insekten ohne den Krankheitserreger. (APA/AFP)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Sonja Klima ist die neue Leiterin der Spanischen Hofreitschule.Spanische Hofreitschule
Spanische Hofreitschule

Sonja Klima neue Leiterin: Beirat der Hofreitschule trat aus Protest zurück

Aus Protest gegen die Bestellung von Sonja Klima zur neuen Geschäftsführerin der Spanischen Hofreitschule trat der vierköpfige Fachbeirat wie angekündigt ges ...

In Tirols Haushalten herrscht offenbar nicht nur im Frühling das Putzfieber. Frauen putzen jedenfalls doppelt so viel wie Männer.Deutschland
Deutschland

Debatte um Mann im Haushalt: Frauen täglich 87 Minuten länger aktiv

„Das bisschen Haushalt“ hieß vor gut 40 Jahren ein Schlager von Johanna von Koczian. Sind Männer bei Putzen, Kochen und Hausarbeit auch heute noch Drückeberg ...

Amazon verkauft um 20 bis 30 Dollar (etwa 18 bis 26 Euro) verschiedene Sets von Toilettendeckeln und -sitzen sowie Vorlegern mit dem Bild kambodschanischer Tempel. Amazon
Amazon

Kambodscha will Verkaufsstopp für Klodeckel mit Tempelbild

Der Verkauf von Badezimmerausstattung mit derartigen Motiven über Amazon geht der Regierung in Phnom Penh zu weit. Kambodschas Botschafter in den USA fordert ...

Sonja Klima wird Leiterin der Spanischen Hofreitschule. Der bestgereihte Kandidat ging leer aus.Porträt
Porträt

Sonja Klima: Von der Volks- in die Hofreitschule

Die Society-affine Pferdefreundin dirigiert künftig die Lipizzaner in der Hofreitschule. Politisch ist die Exfrau von Altkanzler Viktor Klima schon längst ni ...

Symbolfoto.Mittelmeer
Mittelmeer

Toter Flüchtling mit Schulzeugnis in der Tasche bewegt Italien

Nach mehr als einem Jahr auf dem Meeresboden wurde die Leiche eines 14-jährigen Migranten aus Mali identifiziert. In der Jacke des Jugendlichen war ein Schul ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »