Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 11.11.2018


Exklusiv

Ausgefallene Hochzeitsfeste: „Ja“-Wort soll kein Zirkus sein

Nicht nur am Standesamt, auch an ausgewählten Orten in Tirol ist eine Heirat möglich. Manche Feier ist aber erst mit der Bestätigung am Amt gültig.

Ende Oktober feierten zwei Tauchfans die erste Unterwasser-Hochzeit in Südtirol. Auch in Nord- und Osttirol kann man außerhalb des Standesamtes heiraten.

© Südtirol HeuteEnde Oktober feierten zwei Tauchfans die erste Unterwasser-Hochzeit in Südtirol. Auch in Nord- und Osttirol kann man außerhalb des Standesamtes heiraten.



Von Alexandra Plank

Innsbruck – Franco und Giovanna sagten Ende Oktober bei einem Tauchgang mithilfe von Schildern „Ja“. Es war die erste Unterwasserhochzeit in Südtirol. Die Verliebten hatten sich bei einem Taucherurlaub auf den Malediven gefunden. Dennoch mussten die Frischgetrauten ihre Unterschrift auf dem Standesamt ablegen. Bei aller Romantik ist eine standesamtliche Hochzeit nämlich zuallererst ein Verwaltungsakt.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden



Kommentieren


Schlagworte