Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 24.11.2018


“Giving Tuesday“

Gutes tun statt Kauf im Rausch

© SOS Kinderdorf



Als Kontrapunkt wurde er ins Leben gerufen. Als Gegenbewegung zu den Kauforgien an „Black Friday" und „Cyber Monday" — in den USA der traditionelle Start in das Weihnachtsgeschäft und ein Trend, der inzwischen auch nach Europa übergeschwappt ist. Im Jahr 2012 fand erstmals der „Giving Tues­day", zu Deutsch „Dienstag des Gebens" statt. Im heurigen Jahr geht der Aktionstag am 27. November über die Bühne. Vereine, Unternehmen und Schulen unterstützen an diesem Tag humanitäre Projekte.

Solidarität und Mitgefühl stehen am „Giving Tuesday" im Mittelpunkt. Daher ruft auch SOS-Kinderdorf Österreich dazu auf, Gutes zu tun, anstatt sich dem Kaufrausch hinzugeben. Die Organisation bittet in einer Aussendung darum, „die Arbeit für notleidende Kinder und junge Menschen mit einer Spende zu unterstützen, ganz im Sinne von SOS-Kinderdorf-Gründer Hermann Gmeiner". Dieser habe vor inzwischen 70 Jahren gesagt: „Gutes zu tun ist leicht, wenn viele helfen." Und er hat damit die Herzen vieler Menschen erreicht.

Die an diesem Tag von SOS-Kinderdorf gesammelten Spenden werden für den Bau eines neuen Hauses in der Niederlassung in Seekirchen in Salzburg verwendet. Der Online-Bezahlanbieter Paysafecar­d hat der Organisation zugesichert, die ersten 5000 Euro an Spenden, die eingehen, zu verdoppeln.

Wer spenden will, kann dies unter IBAN AT62 1600 0001 0117 3240 mit dem KW „Giving Tuesday" oder online unter www.sos-kinderdorf.at/giving-tuesday tun. (TT)




Kommentieren


Schlagworte