Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 07.12.2018


Bezirk Reutte

TVB bündelt Info-Büros auf Ehrenberg

Im März soll außerdem der selbstfahrend­e Schrägaufzug in Betrieb gehen. Die Bauarbeiten laufen derzeit auf Hochtouren.

© TscholStück für Stück wächst der Schrägaufzug bergwärts. Bis Ende nächster Woche soll der gesamte Schienenstrang verlegt sein.



Reutte – Im kommenden Sommer wird der Tourismusverband Naturparkregion Reutte in der Burgenwelt Ehrenberg ein neues Informationsbüro eröffnen, um die ca. 350.000 Besucher pro Jahr auf die Region aufmerksam zu machen und somit Nächtigungsgäste in sämtliche Orte des Verbandes zu locken.

„Die Besucherstatistiken der einzelnen Info-Büros des TVB haben gezeigt, dass vor allem in den Außenbüros Weißenbach und Vils der Gästestrom stark nachlässt“, erklärte TVB-Obmann Hermann Ruepp bei der Vollversammlung und fügte hinzu: „Aufgrund dessen haben sich die Gremien des Tourismusverbandes dazu entschieden, diese beiden Büros zugunsten einer neuen Präsenz auf Ehrenberg nach Ostern zu schließen.“

Die in den beiden Außenbüros tätigen Mitarbeiterinnen werden aber weiterhin beschäftigt und bekommen die Möglichkeit, ihre Arbeit auf Ehrenberg fortzusetzen. Ruepp: „Der Vermieterservice wird vom Vermietercoach entweder im Zentralbüro in Reutte oder auf Wunsch auch bei Hausbesuchen bei den Betrieben übernommen. Die Mitbewerbung von Events sowie die Infrastrukturerhaltung werden zentral von Reutt­e aus in Abstimmung mit den Gemeinden gesteuer­t.“

Aber das TVB-Büro ist nächstes Jahr nicht die einzige Neuerung auf Ehrenberg. Im März soll der selbstfahrend­e Schrägaufzug in Betrieb gehen. Die Bauarbeiten laufen derzeit auf Hochtouren. „Wir sind voll im Zeitplan“, freut sich Burgenwelt-Geschäftsführer Armin Walch, und weiter: „Bis Mitte nächster Woche soll der Bau der Schiene abgeschlossen sein. Mitte Jänner wird dann mit dem Innenausbau der Stationen begonnen.“ (TT, fasi)