Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 14.01.2019


Gesellschaft

Neues Jahr mit neuen Inhalten

Patrik Häfele, Dir.-Stv. Paul Juen und Mathias Wolf (v. l.) demonstrierten den Besuchern die sensible Produktion von Schnittkäse.

© DaumPatrik Häfele, Dir.-Stv. Paul Juen und Mathias Wolf (v. l.) demonstrierten den Besuchern die sensible Produktion von Schnittkäse.



Imst – In der Landwirtschaftlichen Lehranstalt Imst (LLA) wurde in das neue Jahr getanzt. Schülerinnen und Schüler begrüßten mit drei Volkstänzen nämlich jene Jugendlichen und deren Eltern, die sich am Tag der offenen Tür einen Einblick in das Innenleben der „Schule für das Leben“ verschaffen wollten.

„Meist sind es Absolventen der Neuen Mittelschule und vereinzelt der Unterstufe des Gymnasiums“, weiß LLA-Direktor Josef Gstrein, „die sich für eine Ausbildung in unseren Fachschulen für Landwirtschaft und Betriebs- und Haushaltmanagement interessieren. Nicht selten ist das Motiv eine gewisse Unentschlossenheit bezüglich der Wahl des Lehrberufes.“ Immerhin starten laut mehreren Umfragen 73 Prozent im Anschluss an die LLA-Ausbildung tatsächlich eine Lehre.

Neben den traditionellen Schauplätzen – beispielsweise die Schnittkäseproduktion und die Fleischverarbeitung – durften die Neugierigen auch Neuerungen im Bildungsangebot kennen lernen. „Ab Herbst kann innerhalb des Schwerpunktes Gesundheit und Soziales die Ausbildung zur Assistenzkraft in Kinderbetreuungseinrichtungen absolviert werden“, lobt Lehrerin Monika Schuler die Ausbildungsvielfalt ihrer Schule. Und Direktor Gstrein hat ein weiteres Novum im Köcher: „Ab September 2019 bieten wir in Kooperation mit dem Innsbrucker Ausbildungszentrum West einen einjährigen Lehrgang zur Pflegeassistenz an, eine sehr zukunftsträchtige Perspektive.“ (huda)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte