Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Di, 12.02.2019


Bezirk Schwaz

Schwazer Bergretter sind dem Tourismusverband 200 Euro wert

Die Bergrettung Schwaz kritisiert geringe Subvention durch den Tourismusverband Silberregion Karwendel. Zum Vergleich: Der Achensee Tourismus fördert die Bergrettungen jährlich mit 13.000 Euro.

Um kommentieren zu können, müssen Sie TT-Abonnent sein und sich mit Ihrem Benutzerkonto angemeldet haben. Hier geht es zur Anmeldung bzw. Erstregistrierung.
Anmelden
Norbert Hofer • 12.02.2019 12:25
Die Höhe der Unterstützung außer Betracht lassend: ob der Weg in die Medien der zielführendste Umgang war sei dahin gestellt....
Martha Eberharter • 12.02.2019 10:56
Ganz einfach!Den Dienst quittieren dann können sie den Rettungsdienst selber machen oder jemanden anstellen-wird die Saison über wahrscheinlich mehr kosten als 200 EURO einfach nur lächerlich!Ein Danke der Bergrettung für ihre bisher geleistete Arbeit!!!!

Allgemeine Posting-Regeln

Wer hier postet muss die allgemeinen Gesetze und Rechtsvorschriften einhalten.

Mehr lesen