Letztes Update am Do, 14.03.2019 10:04

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Deutschland

15 Kilogramm schwer: Deutsche Ärzte entfernten Riesentumor

Ein Tumor mit einem Gewicht von 15 Kilogramm ist einer Patientin im Klinikum Altenburger Land operativ entfernt worden. Die Geschwulst wuchs lange Zeit unbemerkt im Bauchraum der 63-Jährigen. Die OP war schwierig, verlief aber ohne Komplikationen.

(Symbolbild)

© pixabay(Symbolbild)



Erfurt – In Thüringen haben Ärzte einer Frau (63) einen Riesentumor aus dem Bauch entfernt. Die Geschwulst mit einem Gewicht von 15 Kilogramm ist im Klinikum Altenburger Land operativ entfernt worden.

Ursprünglich hatte die 63-jährige zunächst ihren Hausarzt aufgesucht, da sie in den letzten Wochen deutlich an Gewicht verlor, berichtet eine Sprecherin. Zur Untersuchung wurde eine CT-Untersuchung durchgeführt, bei der der übergroße Tumor deutlich zu erkennen war.

„Der Gewichtsverlust der letzten Wochen lässt sich dadurch erklären, dass der Tumor den Darm abdrängte und die Patientin nichts mehr essen konnte“ erklärt Chefarzt Rigo Voigt.

Chefarzt: „Eine Seltenheit“

Die Operation dauerte vier Stunden. Vier Chirurgen bewältigten den komplexen Eingriff, von dem auch die Oberbauchorgane wie Bauchspeicheldrüse und Milz betroffen waren. Den Chirurgen gelang es, den riesigen Tumor komplett zu entfernen. Der Patientin geht es den Umständen entsprechend gut.

„Selbst an universitären Tumorzentren ist ein Tumor solchen Ausmaßes eine Seltenheit“, weiß Voigt. Es ist bereits der zweite Riesentumor in seiner Zeit als Chefarzt der Klinik für Allgemein-, Viszeral-, Gefäß- und Thoraxchirurgie. Im November 2012 entfernten er und ein Chirurgenteam im Klinikum Altenburger Land einen Tumor mit einem Durchmesser von 37 Zentimetern und einem Gewicht von 21 Kilogramm bei einem 71-jährigen Patienten. (TT.com)




Kommentieren


Schlagworte