Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 17.03.2019


Gesellschaft

Topstars der Tanz-Szene sind wieder im Anflug auf Tirol

Bereits zum 28. Mal steigt am kommenden Samstag (23. März) das World Masters der besten Tänzer in Innsbruck. Auch die Weltmeister sind am Start.



Innsbruck – Die Tanzprofis haben ihre Schuhe sicher schon geputzt. Die letzten Vorbereitungen bei der Familie Polai laufen auf Hochtouren und für die Fans sind noch ein paar Karten für das Innsbrucker Congress zu haben. Kurzum: Das World Masters der besten Tänzer der Welt steht kurz bevor.

Am kommenden Samstag, den 23. März, treten wieder die 40 weltbesten Profis auf das Parkett im Saal Tirol und werden – schon zum 28. Mal – die Herzen des tanzbegeisterten Publikums wieder im Sturm erobern. Ferry Polai, Tirols Tanzpapst, sagt im Vorfeld: „Wir hatten eigentlich von Anfang an das Fernsehen mit im Boot und so ha- ben mehrere hundert Millionen Menschen schon die Übertragungen auf Eurosport und in Asien gesehen.“ Nicht ohne Stolz ist Polai, wenn er die wirtschaftliche Umwegrentabilität und Werbung für Stadt und Land aufzählt.

Denn gerade in Asien boomt der Tanzsport. Was auch ein Blick auf die sonstigen Masters-Turniere zeigt. Tokio und Peking sind zwei der lukrativsten Turniere auf der Welt. Daneben tanzen die Stars auch in Paris, London und Los Angeles groß auf. Und eben in Tirol.

Genannt haben für den Abend in Innsbruck, der wieder in gediegenem Ambiente stattfinden wird, auch die beiden vielfachen Weltmeister Yulia Zagoruychenko und Riccardo Cocchi. Sie haben auch im Vorjahr das World Masters gewonnen und wollen ihren Titel erfolgreich verteidigen. Für das Glamour-Paar, das auch schon einmal die Klatschspalten füllt, war Innsbruck bisher stets ein guter Boden.

Insgesamt ist das World Masters ein echtes Fest des Tanzsports. Denn nicht nur die besten Profis sind auf dem Parkett. ProAm, Tanzschulmeisterschaften, Junioren und der von der TT unterstützte Wanderpokal der Walzertänzer stehen am Programm. Und so werden mehrere hundert Tänzer am 23. März aktiv sein.

Weitere Informationen unter www.worldmasters.at (TT)