Letztes Update am Di, 14.05.2019 16:55

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Luftfahrt

AUA-Flug nach „Geruchsvorfall“ kurz vor Start in Schwechat gecancelt

Eine AUA-Maschine musste am Dienstag am Boden bleiben, nachdem die Piloten einen ungewöhnlichen Geruch im Cockpit wahrgenommen hatten.

Symbolfoto.

© APASymbolfoto.



Schwechat, Wien – Weil den Piloten kurz vor dem Abflug ein ungewöhnlicher Geruch im Cockpit in die Nase gestiegen war, haben die Austrian Airlines am Dienstag ihren Kurs von Wien nach Los Angeles streichen müssen. Auch der Rückflug von Los Angeles (Planankunft Mittwochfrüh) falle dadurch aus, berichtete das Luftfahrtportal Austrian Wings. Die Passagiere würden umgebucht, wurde die Fluglinie zitiert.

Die Maschine habe sich bereits rollend auf dem Weg zur Piste befunden, als die Crew den Geruch bemerkte. Die AUA bestätigte laut Austrian Wings den Vorfall und erklärte, die betroffene Maschine – die Boeing 777-200ER mit der Kennung OE-LPA – sei sicherheitshalber außer Betrieb genommen und von der Technik überprüft worden. (APA)