Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 20.05.2019


Landeck

Alte Römerstraße erobert neue Medienwelt

Zeitreise auf der Via Claudia wird mit neuen Medien erlebbar, erste Etappen werden noch heuer freigeschaltet.

Das digitale 3D-Modell zeigt die Via Claudia Augusta – mit dem Lech und einer (vermuteten) Straßenstation (r.) bei Breitenwang.

© Verein via ClaudiaDas digitale 3D-Modell zeigt die Via Claudia Augusta – mit dem Lech und einer (vermuteten) Straßenstation (r.) bei Breitenwang.



Fließ – Rückblick und Ausblick gab der Verein Via Claudia Augusta Tirol mit Obmann Walter Stefan kürzlich im Fließer Dokumentationszentrum. Höhepunkte 2018 waren, so Stefan, das historische Symposium in der Burgenwelt Ehrenberg, archäologische Grabungen bei Tarrenz, die Auflage historischer Karten sowie die Eröffnung der Radbrücke am Inn bei Pfunds. Rund 40.000 Radfahrer jährlich erkunden die mehr als 700 Kilometer lange Römerstraße zwischen Donauwörth (Bayern) und Altino bei Venedig, die gerne auch als „europäische Kultur­achse“ bezeichnet wird. Zudem locken kulturhistorische Schätze sowie reizvolle Landschaften etwa 10.000 Wanderer. Die neueste Möglichkeit, die Römerstraße zu erkunden, ist dem digitalen Zeitalter geschuldet. Der Tiroler Via Claudia Verein konnte 2017 ein EU-gefördertes Interreg-Projekt (Österreich-Italien) an Land ziehen – Titel „Heredita­s“. Das Projektvolumen liegt bei 1,5 Mio. Euro.

Demnächst werden erste Etappen „des bekanntesten Themenweges im Alpenraum“ freigeschaltet, wie Koordinator Christoph Tschaik- ner berichtete. „Der User steigt in das virtuelle Museum ein und startet eine spannende Zeitreise. Man fliegt über die Via Claudia.“ Man habe einiges an Fiktion eingebaut, weil die Infrastruktur vor 2000 Jahren entlang der Straße im Detail nicht bekannt sei. Eine Darstellung im Außerfern etwa zeigt den Lech bei Breitenbach und parallel dazu die Via Claudia samt Straßenstation.

Die Arbeitsgruppe „Kultur und Bildung“ mit Leiterin Eva Lunger will Interesse für die Via Claudia bereits an Schulen wecken. Dazu habe man einen Info-Koffer entwickelt. „Wir möchten die internationale Kooperation intensievieren und die Kulturstraße noch stärker bewerben“, sagte Obmann Stefan zu den neuen Herausforderungen. www.viaclaudia.org (hwe)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Psychologin Gerlinde Burger ist in der neuen Beratungsstelle in der Schweizergasse auf den Besuch von Kindern gut vorbereitet.Osttirol
Osttirol

Das Handy mischt mit bei Erziehung

Die Erziehungsberatung Lienz ist in die Schweizergasse übersiedelt. Die Leiterin erzählt, was sich seit der Gründung 1992 geändert hat.

Der ehrenamtliche Shop-Urgestein-Betreiber und Rotkreuz-Pensionist Alfons Klaunzer hatte die Idee zu einem Kreislauf für Kostbarkeiten. Der Reinerlös aus dem Verkauf kommt der Rotkreuz-Soforthilfe zugute.Osttirol
Osttirol

Gespendete Kostbarkeiten erwerben und damit helfen

Das Rote Kreuz in Lienz öffnet morgen zum ersten Mal einen kleinen Shop. Alfons Klaunzer führt als Pensionist ehrenamtlich das Geschäft.

Reini „Balboa“ Happ (r.) fordert Harald „Die Samtpfote“ Lederer zum Benefiz-Boxduell heraus.Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

Sozialverein-Obmänner boxen in Rum für achtjähriges Mädchen

Die Obmänner zweier Sozialvereine treten in Rum zum großangelegten Charity-Boxkampf an, um einer 8-Jährigen eine Therapie zu ermöglichen.

Video
Video

Südtiroler Bäuerin sucht Paten für ihre seltenen Hennen

Auf dem Hof von Sabine Schrott im Tauferer Ahrntal hat längst Vergessenes einen Platz gefunden: Neben alten Gemüsesorten züchtet die Bäuerin auch vergessene ...

Sind geschockt über das Schreiben, welches sie Montag erreichte: der Fieberbrunner Hotelier Michael Reiter (links) und sein Mann Markus.Video
Video

Homophober Brief schlägt hohe Wellen: Fieberbrunner Wirt im Gespräch

Michael Reiter erhielt ein Schreiben mit schwulenfeindlichem Inhalt. Der Wirt des Gasthofs Eiserne Hand wollte sich das nicht gefallen lassen und veröffentli ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »