Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 25.05.2019


Bezirk Kufstein

„Königinnen“ mit prüfendem Blick

Die beiden Prüferinnen Maria Schweiger (l.) und Maria Breito nahmen die Zimmer genau unter die Lupe.

© EberharterDie beiden Prüferinnen Maria Schweiger (l.) und Maria Breito nahmen die Zimmer genau unter die Lupe.



Es waren spannende Stunden für Bettina und Anton Widmann vom Lindenhof in Scheffau, als am Donnerstag die beiden „Edelweißköniginnen" vorbeischauten, um ihren Betrieb zu bewerten. Maria Schweiger und Maria Breito sind als Prüferinnen des Vereins Alpine Gastgeber in den Bezirken Kitzbühel und Kufstein unterwegs, um zu eruieren, wer die begehrte Auszeichnung „Edelweiß" für Privatvermieter verdient. Rund 30 Unterkünfte stehen pro Rund­e auf dem Programm — die Anbieter werden etwa alle fünf Jahre neu unter die Lupe genomme­n.

Landesweit dürfen sich bereits 1200 Mitgliedsbetriebe des Verbandes mit zwei bis fünf „Edelweiß" schmücken. Diese gibt es allerdings nur, wenn gewisse Qualitäts­kriterien erfüllt sind, verraten Schweiger und Breito beim Lokalaugenschein in Scheff­au. Um fünf „Edelweiß" zu bekommen, muss man unter anderem die Kreditkartenzahlung anbieten, Türen und Türrahmen müssen in Tischlerqualität ausgeführt sein, ebenso die Möbel.

Für die Widmanns war die Stunde der Wahrheit gekommen. Am Lindenhof bieten sie auch Übernachtung mit Frühstück an — was immer seltener werde, wie Vermietercoach Christian Haselsberger vom TVB Wilder Kaiser weiß: „Die meisten haben bereits auf Appartements umgestellt."

Und dann entdeckten die strengen Kontrolleurinnen ein vermeintliches Manko: keine Vorhänge in den Zimmern. Punkteabzug gab es dafür aber keinen, ist es doch die Absicht der Vermieter, dass ihre Gäste „von der Sonne wach geküsst werden". „Wir gehen natürlich auch auf die Vermieter und ihre Philosophie ein", meint Breito dazu. Am Ende der Tour gab es für die Widmanns sensationelle fünf „Edelweiß". Für Breito und Schweiger war es das erste Mal, dass sie die höchste Auszeichnung im Bezirk Kufstein vergeben durften. (TT, be)




Kommentieren


Schlagworte