Letztes Update am Do, 13.06.2019 19:08

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Salzburg

Fliegerbombe in Bischofshofen entdeckt und entschärft

In Bischofshofen wurde eine 250 Kilogramm schwere amerikanische Fliegerbombe gefunden. Der Fundort sowie der Bahnhof mussten gesperrt werden.

Symbolfoto.

© zeitungsfoto.atSymbolfoto.



Bischofshofen – Bei Grabungsarbeiten gegenüber dem Bahnhof Bischhofshofen im Pongau ist heute, Donnerstag, am Nachmittag eine 250 Kilo schwere US-Fliegerbombe entdeckt worden. Der Fundort wurde aus Sicherheitsgründen in einem Umkreis von 150 Metern abgesperrt, wie eine Sprecherin der Landespolizeidirektion Salzburg auf APA-Anfrage erklärte. Von der Sperre betroffen war auch der Bahnhof Bischofshofen.

„Die amerikanische Fliegerbombe ist vom Entminungsdienst des Bundesheeres entschärft worden, sagte die Polizeisprecherin. Der Einsatz war um 17.00 Uhr beendet. Verletzt wurde niemand. Die Bombe stammte vermutlich aus dem Zweiten Weltkrieg.

Der Zugverkehr in diesem Bereich der Tauernstrecke musste um circa 15.30 Uhr eingestellt werden. Die behördliche Sperre des Bahnhofes wurde um 17 Uhr wieder aufgehoben. Bis dahin haben die Fernverkehrszüge die Sperre abgewartet. Für die Nahverkehrszüge sei ein Schienenersatzverkehr zwischen Werfen und St. Johann eingerichtet worden, erklärte ÖBB-Sprecher Robert Mosser. „Wir bitten unsere Fahrgäste, die Unannehmlichkeiten zu entschuldigen.“ (APA)