Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 20.06.2019


Bezirk Kufstein

Schule für Gesundheitsberufe nah am Menschen und mitten im Grünen

Bei der Eröffnung: (v. l.) LH Günther Platter, Dir. Claudia Schweiger sowie Verbandsobm. Rudi Puecher und Paul Sieberer.

© hrdinaBei der Eröffnung: (v. l.) LH Günther Platter, Dir. Claudia Schweiger sowie Verbandsobm. Rudi Puecher und Paul Sieberer.



Mit freiem Blick in die Natur und doch direkt im Zentrum des Geschehens wartet die neue Gesundheits- und Krankenpflegeschule Kufstein und St. Johann wenige Schritte vom Kufsteiner BKH entfernt darauf, mit Leben gefüllt zu werden. Nach 14-monatiger Bauzeit wurde der zweistöckig­e Holzbau gestern feierlich eröffnet.

Der Bedarf an neuen Räumlichkeiten sei seit zehn Jahren gegeben. Dass man so lange zugewartet hat, zahle sich aus, meinte Gemeindeverbandsobmann Rudi Puecher. So entspreche das 7,35 Mio. Euro teure Institut (etwas weniger als die Hälfte davon tragen die Gemeinden) nun den aktuellsten Anforderungen der Pflege, die sich in den vergangenen Jahren doch sehr gewandelt haben.

220 Auszubildende verschiedenster Lehrgänge werden im Herbst erwartet, vom Heimhelfer bis zum Bachelor-Studiengang (Koop. UMIT und FH Gesundheit). LH Günther Platter betonte die regionale Bedeutung: 90 Prozent der Absolventen arbeiten im BKH Kufstein oder St. Johann. (jazz)