Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 01.08.2019


Bezirk Kitzbühel

St. Johanner Glücksmomente: Mehr Partner bei Sozialprojekt

So sieht die Spendenbox für das Sozialprojekt der St. Johanner „Glücksmomente“ aus.

© Freiwilligenzentrum PillerseetalSo sieht die Spendenbox für das Sozialprojekt der St. Johanner „Glücksmomente“ aus.



„Spendierlaune bedeutet, Gutes zu tun und jemandem eine Freude zu bereiten" — so könnte man das Sozial-Projekt vom Regionalmanagement regio3 in Zusammenarbeit mit Karina Plattner, GR Andrea Hauser, Brigitte Schellhorn, Caritas Zentrum, Rotes Kreuz und dem Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental auf den Punkt bringen.

Das Prinzip der St. Johanner Glücksmomente ist einfach: Man lädt einen Menschen ein, dem es an finanziellen Mitteln mangelt. Man spendiert einen Kaffee, ein Eis oder ein Essen in Form eines Gutscheines. In den jeweiligen Partnerbetrieben werden diese in gekennzeichneten Boxen gesammelt. Die gespendeten Gutscheine werden an die Vergabestellen verteilt und dort an „Bedürftige" ausgegeben.

Die Aktion ist schon recht erfolgreich gestartet. An großzügigen Spendern mangelt es nicht. Ebenso konnten in St. Johann gleich vier weitere Partnerbetriebe dazugewonnen werden. Für alle Lokalbesitzer, die mitmachen wollen, ist die Aktion kostenlos, individuell und unkompliziert umsetzbar.

Spendierfreudige bringen mit der Aktion zum Ausdruck, dass ihnen andere am Herzen liegen. „Kaffee ist Lebensqualität und jeder sollte in den Genuss kommen", sind sich die bisherig gelisteten Lokale einig. Als kleines Dankeschön kann man einen St. Johanner Glücksmoment-Gutschein auch einem lieben Freund, einem Mitarbeiter oder der Nachbarin für Hilfsdienste kaufen und diesen persönlich weitergeben.

Für mehr Informationen steht Melanie Hutter vom Freiwilligenzentrum Pillerseetal/Leukental unter der Telefonnummer 05359/90501-1300 zur Verfügung. (TT)