Letztes Update am Mo, 19.08.2019 15:58

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


USA

Autofahrer spielte Pokémon Go auf acht Handys gleichzeitig

Zumindest hierzulande ist es ruhig geworden um das Smartphone-Spiel Pokémon Go. Ganz anders als in den USA, wo nach wie vor viele Menschen Jagd auf die virtuellen Taschenmonster machen. Das nimmt oftmals kuriose — und nicht ganz ungefährliche — Ausmaße an.

Der Lenker hatte eine Schaumstoffplatte ausgehöhlt, um die 8 Smartphones darin nebeneinander zu befestigen.

© Washington State PatrolDer Lenker hatte eine Schaumstoffplatte ausgehöhlt, um die 8 Smartphones darin nebeneinander zu befestigen.



Seattle — Bei einer Polizeikontrolle auf einem Highway in Seattle wurde vergangene Woche ein Autofahrer beim Pokémon-Go-Zocken erwischt — auf acht Smartphones gleichzeitig. Der Mann hatte seinen Wagen am Seitenstreifen, der normalerweile für Notfälle gedacht ist, geparkt. Ein zufällig vorbekommender Streifenwagen vermutete ein technisches Gebrechen und sah nach dem Rechten, berichtet die Seattle Times.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Als der Fahrer schließlich sein Autofenster herunterkurbelte, staunte der Polizist nicht schlecht. Auf dem Beifahrersitz lagen acht Smartphones, auf denen die Pokémon-App geöffnet war. Dafür hatte der Mann eine Schaumstoffplatte ausgehöhlt, um die Handys darin nebeneinander zu befestigen. Der für die Öffentlichkeitsarbeit der Polizei zuständige Officer Rick Johnson hatte ein Foto des kuriosen Konstrukts auf Twitter veröffentlicht.

Der Autolenker ist mit einer Verwarnung davongekommen, da er nicht beim Fahren erwischt wurde und somit keine Straftat vorlag. Der Beamte forderte den Mann jedenfalls auf, die Smartphones auf den Rücksitz zu legen — was er schließlich auch tat. (TT.com)