Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 22.08.2019


Innsbruck-Land

Lehrlinge kreieren Bio-Streetfood

Tirols Kochnachwuchs präsentiert sich heuer beim 17. Bio-Bergbauernfest in Hall.

null

© Bio vom Berg



Hall i. T. – Bio boomt. Das zeigt auch die Entwicklung der Erzeugermarke „Bio vom Berg“, die im Jahr 2002 mit acht Produkten und einem Jahresumsatz von ca. 700.000 Euro gestartet ist. Mittlerweile werden über 150 regionale Bio-Produkte angeboten, der Umsatz liegt bei rund 12 Millionen Euro, wie Heinz Gstir von Bio vom Berg berichtet. Von der Qualität und Vielfalt der Produkte von Tirols Bio-Bauern können sich die Konsumenten beim traditionellen Bio-Bergbauernfest überzeugen, das am Samstag, 7. September, bereits zum 17. Mal in der Haller Altstadt stattfindet und sich zu einem beliebten Familienfest entwickelt hat.

Auch wenn das Bio-Bergbauernfest Tradition hat, „gehen uns die Ideen nicht aus“, versichert Christina Ritter vom Verein Bio Austria Tirol, der mit dem Stadtmarketing Hall und Bio vom Berg das Fest veranstaltet. So kommt heuer Unterstützung von Tirols Nachwuchsköchen. Besucher können das Finale des Lehrlingswettbewerbs „Tyrol­Skills“ live mitverfolgen. Bio taugt auch den jungen Köchen, das zeigen die lässigen Kreationen, die sie aus den Bio-Produkten zaubern. Das Motto beim Bergbauernfest lautet übrigens „Bio-Streetfood“. Philipp Stohner von der Wirtschaftskammer Tirol freut sich, dass die Lehrlinge ihr Können einem größeren Publikum präsentieren. „Das haben sie sich verdient, sie sind mit voller Begeisterung und Elan bei der Sache.“ Neu ist heuer auch, dass das Bio-Bergbauernfest offiziell als „Green Event“ läuft. Das heißt, dass Müllvermeidung an oberster Stelle steht und gänzlich auf Plastik verzichtet wird. Die Besucher werden gebeten, umweltfreundlich anzureisen.

Das Bio-Bergbauernfest findet am 7. September von 10 bis 17 Uhr statt. Auf die kleinen Besucher wartet ein umfangreiches Rahmenprogramm. (dd)