Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Sa, 24.08.2019


Bezirk Reutte

Endlich: Panoramaweg am Plansee ist eröffnet

Der gut 5,2 Kilometer lange Weg dient nicht nur Wanderern und Radfahrern, sondern auch zur Holzbringung und gewährt auch noch Schutz vor Lawinen und Muren.

Freitagmittag wurde der Panoramaweg Plansee offiziell von BM Hanspeter Wagner (M., rote Jacke) und Co. eröffnet.

© PaschingerFreitagmittag wurde der Panoramaweg Plansee offiziell von BM Hanspeter Wagner (M., rote Jacke) und Co. eröffnet.



Breitenwang – Er ist ein absoluter Gewinn – der frisch eröffnete Panoramaweg vom „Seespitz“ hinüber zur „Forelle“. Dieser gut 5,2 Kilometer lange Weg dient nämlich nicht nur Wanderern und Radfahrern, sondern auch zur Holzbringung und gewährt auch noch Schutz vor Lawinen und Muren auf der darunter gelegenen engen und kurvenreichen Planseestraße. 400.000 Euro haben EU, Land, Gemeinde, GGAG Breitenwang sowie TVB und Landschaftsdienst für dieses lange gewünschte Projekt aufgebracht.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Schon 2006 hatte man den Weg ins Auge gefasst, erklärte der Breitenwanger Bürgermeister Hanspeter Wagner bei der offiziellen Eröffnung Freitagmittag am Aussichtspunkt Höllkopf. Die dortige Aussichtsplattform wurde übrigens mit Liegen und Möbeln der PTS Reutte bestückt.

Diesen Blick hat man vom „Höllkopf“ auf den Plansee hinunter.
Diesen Blick hat man vom „Höllkopf“ auf den Plansee hinunter.
- Paschinger

Weil die Trassenführung allerdings so aufwändig war, wurde der Weg damals zurückgestellt. Baubeginn war erst 2017. Der Panoramaweg ersetzt nun Wanderern und Mountainbikern die gefährliche Begehung bzw. Befahrung der Planseestraße. Drei Murenstrichen und vier möglichen Lawinen wird mit dem Weg nun ebenfalls die Kraft genommen. Außerdem wird damit der Schutzwald Zwieselberg erschlossen. (pascal)