Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 19.09.2019


Exklusiv

Digitales Gedenken: Grabstein mit Bildschirm am Friedhof von morgen

Ein Innsbrucker Steinmetz bietet digitale Grabsteine an. Der Gemeinderat in Zell sagt Nein dazu, in Innsbruck laufen noch amtsinterne Abklärungen.

Steinmetz Peter Lutz mit dem digitalen Grabstein.

© LutzSteinmetz Peter Lutz mit dem digitalen Grabstein.



Von Angela Dähling

Zell a. Z. – Soll das digitale Zeitalter vor den Friedhofsmauern Halt machen oder nicht? Mit dieser Frage beschäftigen sich dieser Tage mehrere Gemeindeämter in Tirol aufgrund eines Schreibens der Firma Paul Lutz in Innsbruck. Das ursprünglich aus dem Bezirk Reutte stammende Steinmetz-Unternehmen ist laut Geschäftsführer Peter Lutz die derzeit einzige Firma in Tirol, die digitale Grabsteine anbietet.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden