Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom So, 29.09.2019


Tirol

Demografische Daten Tirols jetzt online abrufbar

Die Bevölkerungsentwicklung, Innertiroler Migration, Lebenserwartung, Geburtenzahlen – die Daten liegen vor.

© Rehfeld, MühlangerDie Bevölkerungsentwicklung, Innertiroler Migration, Lebenserwartung, Geburtenzahlen – die Daten liegen vor.



Wie viele Menschen leben in Tirol? Welche Region gewinnt, welche verliert? Wie alt werden die Menschen? Diese und ähnliche Fragen zum Bundesland Tirol beantwortet die von der Landesstatistik veröffentlichte Publikation „Demografische Daten Tirol 2018", die ab sofort unter www.tirol.gv.at/statistik online zur Verfügung steht.

„Diese Daten sind eine wertvolle Arbeitsgrundlage für Politik und Verwaltung", betont LR Johannes Tratter. Die Bevölkerung ist 2018 im Vergleich zum Vorjahr um 3565 Personen auf 754.705 angewachsen — ein Plus von 0,5 Prozent. In 175 Gemeinden stieg die Zahl der Einwohner, in 98 Gemeinden sank sie. Mit 80,4 Jahren bei Männern und 85 Jahren bei Frauen liegt Tirol bei der Lebenserwartung heute Geborener weiter im Spitzenfeld. Das Durchschnittsalter bei der ersten Eheschließung betrug 31 Jahre bei Frauen gegenüber 33,4 bei Männern. Der älteste Bräutigam war immerhin 94 Jahre alt. (TT, hm)