Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Fr, 11.10.2019


Innsbruck

Firstfeier bei der Fachberufsschule für Metalltechnik in Innsbruck

So soll die erweiterte Schule bei ihrer Fertigstellung im August 2020 aussehen.

© Arge Kröpfl-EckSo soll die erweiterte Schule bei ihrer Fertigstellung im August 2020 aussehen.



Im Februar fiel der Startschuss für den Neubau des Werkstättengebäudes der Tiroler Fachberufsschule (TFBS) für Metalltechnik in der Innsbrucker Mandelsbergerstraße. Am Dienstag fand nun bereits die Firstfeier statt — die bauliche Fertigstellung erfolgt im August 2020.

Die TFBS für Metalltechnik ist mit rund 1000 Schülerinnen und Schülern eine der größten Fachberufsschulen Tirols. Mit dem Abbruch des ältesten Werkstättengebäudes in Mandelsberg („Bauteil West") und dem dort entstehenden Neubau wird die Nutzfläche auf knapp 3000 Quadratmeter erhöht. „Dadurch entsteht der notwendige Raum für moderne Werkstätteneinrichtungen wie CNC-Fräsen, Bearbeitungsmaschinen für Blechtechnik und Umformung sowie Lagerlogistik", berichtet der für den Hochbau zuständige Landesrat Johannes Tratter. „Die erforderlichen Praktikumswerkstätten und Präsentationsräume werden ebenfalls dort eingerichtet." Die Projektkosten belaufen sich auf 18,2 Mio. Euro. Einrichtung und Maschinen der neuen Werkstätte werden von der Abteilung Hochbau des Landes mit rund 7,2 Mio. Euro finanziert. Die Landesimmobilien-Bau- und Sanierungs-GmbH übernimmt die weiteren Kosten mit rund elf Mio. Euro. (TT)




Kommentieren


Schlagworte