Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 21.10.2019


Bezirk Landeck

Terra Raetica: Die Natur als Lernort erforscht

Die Teilnehmer der ersten Lehrerfortbildung holten sich im Piller Moor Informationen aus erster Hand.

© Ernst PartlDie Teilnehmer der ersten Lehrerfortbildung holten sich im Piller Moor Informationen aus erster Hand.



Das Grenzgebiet zwischen Italien, Österreich und der Schweiz war früher die Heimat rätischer Volksstämme. Heute gewinnt die Terra Raetica neues Gewicht: Die Bezirke Landeck und Imst, der Vinschgau und das Engadin rücken wieder näher zusammen. Neben der gemeinsamen kulturellen Geschichte wird die Region auch durch ihre ursprüngliche Natur- und Kulturlandschaft geprägt. In alpinen Wildnisgebieten finden selbst Steinbock, Bartgeier, Luchs und Bär entsprechenden Lebensraum. Dem gegenüber steht die „Natur aus Menschenhand" — alte Kulturlandschaften wie Mager- und Feuchtwiesen, Bergmähder und Almen. Zwei Nationalparks, vier Naturparke und ein Unesco-Biosphärenreservat zeugen vom naturkundlichen Wert der Terra Raetica.

Die Schutzgebiete der Terra Raetica mit ihren elf Naturerlebniseinrichtungen haben sich zum Ziel gesetzt, auf die Besonderheiten aufmerksam und sie erlebbar zu machen. Ein wichtiger Fokus liegt dabei auf den Schulen. Ihnen wird ein pädagogisches Programm mit Outdoor-Aktivitäten in Schutzgebieten, Erlebnisunterricht zu verschiedenen Themen u.v.m. angeboten.

Gemeinsam mit der Bildungsdirektion Tirol werden diese Programme im Rahmen von drei grenzüberschreitenden Lehrerfortbildungen vorgestellt. Und das Interesse bei den Pädagogen ist scheinbar groß: Über 35 Personen nutzten gleich beim ersten Termin die Möglichkeit, den Naturpark Ötztal, das Alpinarium Galtür und den Naturpark Kaunergrat kennen zu lernen. „Umweltbildung und Nachhaltigkeit sind ganz zentrale Bildungsziele. In Schulen wird die Basis für einen rücksichtsvollen Umgang mit der Natur gelegt", erklärt Bernhard Frischmann von der Bildungsdirektion Tirol. (TT)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.