Letztes Update am Di, 22.10.2019 15:40

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Vier Tiroler bei Österreichischer Schneepflug-Meisterschaft

Vier Mitarbeiter des Tiroler Landesstraßendienstes stellen in den nächsten Tagen in Tulln ihr Können auf dem Schneepflug unter Beweis und kämpfen um den österreichischen Meistertitel.

LHStv Josef Geisler (re.) verabschiedet gemeinsam mit Bernd Stigger (li.) von der Straßenerhaltung die vier Tiroler Manuel Kronberger, Martin Penz, Christoph Grießer und Stefan Moser (v. li.).

© LHStv Josef Geisler (re.) verabschiedet gemeinsam mit Bernd Stigger (li.) von der Straßenerhaltung die vier Tiroler Manuel Kronberger, Martin Penz, Christoph Grießer und Stefan Moser (v. li.).



Innsbruck, Tulln – In den vergangenen schneereichen Wintern hatten die Mitarbeiter der Tiroler Straßenmeistereien allerhand zu tun. Ihr Können stellen vier Mitarbeiter des Tiroler Straßenlandesdienstes vom 22. bis 24. Oktober bei der Österreichischen Schneepflug-Meisterschaft in Tulln in Niederösterreich unter Beweis.

Am Dienstag stehen noch Übungsfahrten und am Mittwoch, Qualifikationsfahrten auf dem Programm. Am Donnerstag wird das Finale ausgetragen. Da muss dann mit schwerem Gerät durch Stangen gefahren werden, ein Slalom vorwärts und rückwärts durch Kegel und Fässer gelingen. Auch zielbremsen und punktgenaues Absetzen der Schaufel sind für eine gute Bewertung erforderlich.

Die Tiroler Teilnehmer Manuel Kronberger und Stefan Moser von der Straßenmeisterei Vomp, Martin Penz von der Straßenmeisterei Matrei am Brenner und Christoph Grießer von der Straßenmeisterei Reutte konnten sich im September bei einem landesinternen Ausscheidungswettkampf durchsetzen. Gemeinsam mit 42 Kollegen aus ganz Österreich ringen sie in Tulln nicht nur um den österreichischen Meistertitel, sondern auch um ein Ticket für das rot-weiß-rote Nationalteam, das Österreich im kommenden Jahr am Wachau-Ring bei Melk bei der Schneepflug-Europameisterschaft vertritt.

„Für uns ist die Teilnahme an dieser Meisterschaft eine Gelegenheit, uns mit den Kollegen im Winterdienst zu messen und unser Können unter Beweis zu stellen. Das Einzige was fehlt, ist der Schnee“, freuen sich die Tiroler und hoffen auf einen Stockerlplatz. (TT.com)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.