Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 21.11.2019


Exklusiv

“Sexistisches“ Werbesujet der Axamer Lizum regt auf

„Sexistisch“ und „ekelhaft“ nennen Kritiker die neue Kampagne der Axamer Lizum. Beim Werberat gingen mehrere Beschwerden ein.

Stein des Anstoßes: das aktuelle Sujet der Axamer Lizum.

© Axamer LizumStein des Anstoßes: das aktuelle Sujet der Axamer Lizum.



Von Benedikt Mair
Innsbruck — Eine Frau räkelt sich, beißt in den Träger ihres Feinripp-Shirts und streckt ihre Brust heraus. „Perfekt präpariert! Die olympische Damenabfahrt wartet auf dich", steht auf dem Bild, das Teil der aktuellen Werbekampagne der Axamer Lizum ist. Und die regt auf. Besonders in den sozialen Netzwerken hat sich Unmut breitgemacht. Dort wird das Sujet als „sexistisch" oder „ekelhaft" bezeichnet. „Ich glaube, ihr habt ein paar gesellschaftliche Entwicklungen verschlafen", heißt es an anderer Stelle.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden