Letztes Update am Di, 31.01.2012 11:23

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Gesellschaft

Wasserrohrbruch: Straße in Münchner Innenstadt überflutet

Zwischen Stachus und Sendlinger Tor wurden auch Keller, Tiefgaragen und Wohnungen überschwemmt. Die Feuerwehr schätzt den Schaden auf mehrere Millionen Euro.



München – Nach einem Wasserrohrbruch ist am Montag eine Hauptverkehrsstraße im Münchner Zentrum überflutet worden. In der Straße steht das Wasser nach Angaben der Feuerwehr in Geschäftsräumen und Erdgeschosswohnungen bis zu 40 Zentimeter hoch.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Mehr als 60 Feuerwehrleute waren zwischen Stachus und Sendlinger Tor im Einsatz und pumpten das Wasser aus überfluteten Kellern, Tiefgaragen und Fahrstuhlschächten. Betroffen war vor allem ein großer Wohnkomplex. Ein Teil der Straße musste für Autos gesperrt werden. Die Schadenshöhe schätzte die Feuerwehr auf mehrere Millionen Euro. (dpa)




Kommentieren