Letztes Update am Mo, 07.12.2015 08:05

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Auszeichnungen

Von Steven Spielberg bis Julie Andrews: Promi-Treff bei Obamas

Das Kennedy Center vergab seine begehrten Auszeichnungen unter anderem an „Star Wars“-Schöpfer George Lucas und die Sängerin Carole King. Zu Ehren der Preisträger lud das Präsidentenpaar zum Empfang.

Die Preisträger (v.l.): Cicely Tyson, Seiji Ozawa, Rita Moreno, George Lucas und Carole King.

© EPA/Jim Lo ScalzoDie Preisträger (v.l.): Cicely Tyson, Seiji Ozawa, Rita Moreno, George Lucas und Carole King.



Washington – Promi-Treffen bei den Obamas: Berühmtheiten aus der Film- und Musikwelt haben sich am Sonntag im Weißen Haus ein Stelldichein gegeben. Anlass war ein Empfang des US-Präsidenten zu Ehren der diesjährigen Empfänger der begehrten Auszeichnungen des Washingtoner Kennedy Center. Die Preisträger sind der „Star Wars“-Schöpfer George Lucas (71), die Sängerin Carole King (73), die Sängerin und Schauspielerin Rita Moreno (83), der Dirigent Seiji Ozawa (80) und die Schauspielerin Cicely Tyson (90).

Zu den geladenen Gästen beim Empfang zählten unter anderem Steven Spielberg, Martin Scorcese, Tyler Perry, Herby Hancock und Rosie Perez. Als Höhepunkt der Feiern war am Abend eine Gala im Opernhaus des Kennedy Center mit „Late Show“-Gastgeber Stephen Colbert als Moderator geplant. Auch Obama kündigte sich an, nachdem er zunächst seine Teilnahme wegen einer kurzfristig für Sonntagabend (Ortszeit) angesetzten Rede an die Nation abgesagt hatte.

Offiziell waren die Auszeichnungen bereits am Vortag durch US-Außenminister John Kerry verliehen worden. Die Preisträger hätten mit ihrem außergewöhnlichen Talent einen „unauslöschlichen“ Einfluss auf die Zivilisation genommen, teilte das Kennedy-Zentrum mit. Es ist nach dem früheren Präsidenten John F. Kennedy benannt und die größte Kultureinrichtung in der US-Hauptstadt.

Michelle und Barack Obama hatten Spaß.
Michelle und Barack Obama hatten Spaß.
- Reuters/Yuri Gripas

Das Zentrum hatte auch die Rockband Eagles auszeichnen wollen, aber das musste mit Rücksicht auf den Gesundheitszustand eines Mitglieds verschoben werden. Man hoffe, das in einem Jahr nachholen zu können, hieß es auf der Webseite der Kultureinrichtung. (dpa)

Die Preisträger durften beim Präsidentenpaar Platz nehmen.
Die Preisträger durften beim Präsidentenpaar Platz nehmen.
- Reuters/Yuri Gripas