Letztes Update am Fr, 23.11.2018 22:33

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leute

Gelb und lückenhaft: Auch an Lagerfeld nagt der Zahn der Zeit

Die Champs-Élysées sind in rotes Licht getaucht: Modezar Karl Lagerfeld hat für die Illumination des Prachtboulevards auf den Startknopf gedrückt. Dieser strahlte selbst bis über beide Ohren – und bewies dabei Mut zur Lücke. Ungewöhnlich.

© imagoDiesen Anblick ist man von Karl Lagerfeld nicht gewohnt.



Paris – Karl Lagerfeld – der Name steht seit jeher für einen perfekten Auftritt. Sowohl der 85-jährige Designer selbst als auch die Mode und die Models, die die luxuriösen Kleidungsstücke präsentieren, sind bei jedem Auftritt bis in die letzte Haarsträhne perfekt gestylt. Doch jetzt zeigte sich der Modeschöpfer überraschend fülliger und ungepflegt.

- imago stock&people

Als Lagerfeld auf der berühmten Pariser Shoppingmeile Champs-Élysées die Weihnachtslichter anknipste, strahlte er wie gewohnt mit dunkler Sonnenbrille, Handschuhen und schickem schwarzen Anzug in die Kameras. Doch diesmal bleib der Blick an den Zähnen des Designers haften. Dort war nicht wie sonst eine Reihe weißer, gerader Zähne zu sehen, sondern deutliche Lücken. Die restlichen Zähne wirkten gelb und vom rechten Eckzahn war nur noch ein kleiner Stumpf übrig – ein unangenehmer Anblick des sonst so gepflegten Mode-Gurus.

Besonders interessant: Erst im April hatte sich der Star-Designer in einem Interview mit der Zeitschrift „Numero“ über die ungepflegten Zähne einiger Models ausgelassen. Damals sprach er über „diese dünnen Dinger mit schiefen Zähnen“, die auf den Laufstegen zu sehen seien. „Um ehrlich zu sein, was sie wirklich brauchen, ist ein guter Zahnarzt“, war Lagerfelds Tipp. Diesen scheint er momentan selbst nicht zu beherzigen. (TT.com)

So kennt man Karl Lagerfelds Lächeln.
- imago