Letztes Update am Mi, 06.03.2019 07:30

DPA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leute

Kylie Jenner: Kardashian-Schwester ist jüngste Selfmade-Milliardärin

Als ihre Schwester Kim Kardashian berühmt wurde, ging Kylie Jenner noch auf die Grundschule. Rund zehn Jahre später hat das jüngste Mitglied der Großfamilie alle anderen übertroffen. Kosmetik und Instagram machen sie zur bislang jüngsten Selfmade-Milliardärin.

US-Model Kylie Jenner.

© AFP/VALERIE MACONUS-Model Kylie Jenner.



New York – Im grauen Anzug mit Schlangenmuster, die Hand mit pink lackierten Fingernägeln energisch an die Hüfte gestemmt, oder lasziv mit einer Puderdose an der Wange: Kylie Jenner präsentiert sich auf Instagram als Businessfrau – und ihre 128 Millionen Fans auf der Plattform feiern sie dafür.

In der Nacht zum Mittwoch kommentierte sie ein neues Foto mit den schlichten Worten: „Danke, Forbes“. Das US-Wirtschaftsmagazin hatte die 21-Jährige da gerade zur bislang ersten Selfmade-Milliardärin gekürt und ihren Reichtum auf rund eine Milliarde Dollar (etwa 885 Millionen Euro) geschätzt. „Ich hatte nichts erwartet. Ich habe diese Zukunft nicht vorhergesehen“, sagte Jenner dem Magazin. „Aber die Anerkennung fühlt sich sehr gut an.“

Jenner ist eine Senkrechtstarterin: Als jüngstes Mitglied des Jenner-Kardashian-Familienclans, der derzeit wohl berühmtesten TV-Familie der USA, hat die 21-Jährige alle anderen übertroffen. Geboren wurde sie 1997 als Tochter von Kris Jenner und dem früheren Zehnkampf-Olympiasieger Bruce Jenner, der seit 2015 als Frau lebt und sich den Namen Caitlyn gegeben hat. Inzwischen sind die beiden getrennt. Kylie Jenner hat eine Schwester – Kendall Jenner, erfolgreiches Model – und zahlreiche Halbgeschwister: Aus der Ehe ihrer Mutter Kris mit dem 2003 gestorbenen Star-Anwalt Robert Kardashian gingen Kim, Rob, Kourtney und Khloé hervor, Caitlyn Jenner hat insgesamt sechs Kinder.

Reich mit eigener Kosmetiklinie

Das Leben des riesigen Jenner-Kardashian-Clans wird seit 2007 mit der Serie „Keeping Up with the Kardashians“ fürs Fernsehen dokumentiert. Als alles begann, war Kylie noch eine niedliche Grundschülerin und spielte an der Seite ihrer berühmten Schwester Kim Kardashian nur eine kleine Nebenrolle. Aber nach und nach wuchs sie – vor den Augen der Fernsehzuschauer – zur selbstständigen Schönheit heran und ist inzwischen sogar selbst Mutter. Gemeinsam mit Rapper Travis Scott zieht sie Tochter Stormi auf, die gerade ein Jahr alt geworden ist.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

Von klein auf konnte Jenner ihre Schwestern dabei beobachten, wie sie sich selbst in den sozialen Netzwerken vermarkteten und damit viel Geld verdienten – und sie zog nach. Jenner startete 2015 eine Kosmetiklinie und warb online für das zunehmend boomende Geschäft mit Lippenstift und Puder. 900 Millionen Dollar soll ihre Firma laut Forbes inzwischen wert sein. Für alle anderen Auftritte und Jobs managt Mutter Kris Jenner ihre Tochter – wie auch all ihre anderen Kinder – und streicht dafür zehn Prozent ein.

Allerdings gibt es auch Kritik am Forbes-Bericht: Eine wirkliche Selfmade-Milliardärin sei Jenner ja gar nicht. Schließlich habe sie das Geld zwar nicht geerbt, ohne die Berühmtheit ihrer Familie wäre ihre Firma aber wohl nicht so schnell so erfolgreich geworden. Jenner ist das durchaus bewusst. „Ich hatte schon so eine starke Reichweite bevor ich in der Lage war, irgendetwas zu starten“, sagte sie. „Das ist die Stärke von Social Media.“ (dpa)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Helmut Wagner zeigt auf die Munde, er hat die direkte Südwand 1978 vollständig begangen. „Helmut Wagner. Berge. Mein Leben.“ (26 Euro) erscheint Ende November. Bei Tyrolia erhältlich.Exklusiv
Exklusiv

Bergsteiger Helmut Wagner: Der Auskenner in den Alpen

Der Telfer Helmut Wagner lebt für die Berge. Er hat an die 2000 Gipfel bestiegen. Nun blickt der 80-jährige Bergsteiger in einer Biografie zurück – und redet ...

Kaiser Naruhito und Kaiserin Masako – bei einer Zeremonie 1993.Japan
Japan

Der letzte Kaiser besteigt in Japan seinen Thron

Ein sanftes Lächeln auf den Lippen, freundlicher Blick, die Haltung würdevoll und selbstbeherrscht. So kennen die Japaner ihren neuen Kaiser...

Auch in diesem Jahr besuchte Lotte Tobisch den Opernball.1926-2019
1926-2019

Opernball-Organisatorin und Autorin Lotte Tobisch gestorben

Österreich verneigt sich: Lotte Tobisch verstarb am Samstag im Alter von 93 Jahren. Die Schauspielerin prägte ab 1981 als Organisatorin den Wiener Opernball.

Mark Hurd, Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, auf einem Archivbild aus dem Jahr 2017.1957 - 2019
1957 - 2019

Oracle-Chef Mark Hurd im Alter von 62 Jahren gestorben

Der Co-Vorstandschef des US-Software-Konzerns Oracle, Mark Hurd, ist im Alter von 62 Jahren gestorben. Das bestätigte eine Unternehmenssprec...

Auch mit 72 Jahren geht Arnold Schwarzenegger jeden Tag zum Trainieren - und spielt wieder den "Terminator".USA
USA

Schwarzenegger: Nicht vor 9 Uhr früh mit Denken beginnen

In einem Interview spricht Arnold Schwarzenegger auch darüber, was Bodybuilding, Sex, Essen und Schlafen für ihn gemeinsam haben. Kommende Woche kommt der ne ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »