Letztes Update am Di, 07.05.2019 08:39

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Royals

Es ist ein Bub! Wie heißt das Baby von Prinz Harry und Meghan?

Nachdem am Montag die frohe Botschaft verkündet wurde, ging das große Rätselraten über den Namen des royalen Nachwuchses los. Im Laufe der Woche soll das Geheimnis gelüftet werden.

Herzogin Meghan und Prinz Harry sind nun Eltern eines Buben.

© AFPHerzogin Meghan und Prinz Harry sind nun Eltern eines Buben.



Windsor — Darauf haben die royalen Fans rund um den Globus gewartet: Baby Sussex — das Kind von Prinz Harry und Herzogin Meghan — ist auf der Welt. Es ist ein Bub, wie der Buckingham-Palast am Montagnachmittag bekannt gab. "Die Herzogin und ihr Baby sind gesund, es geht ihnen gut", teilte das Paar über seinen Instagram-Account mit.

Der Bub erblickte am Montag um 5.26 Uhr (Ortszeit) das Licht der Welt. Er wiegt 3260 Gramm. Prinz Harry war bei der Geburt dabei. Der 34-Jährige trat am Nachmittag in Windsor Castle kurz vor die Presse: "Mutter und Kind geht es extrem gut. Es war die unglaublichste Erfahrung, die ich mir je vorstellen konnte", sagte er vor Freude strahlend und lachend. "Für den Kleinen könnt ich sterben."

Die beiden hatten sich überraschen lassen, ob ihr erstes Kind ein Bub oder ein Mädchen wird. Das Kind werde wahrscheinlich in zwei Tagen — demnach am Mittwoch — der Öffentlichkeit gezeigt, sagte der frischgebackene Vater.

Die Queen und Prinz Philipp, Prinz Charles und Camilla, Harrys Bruder William und seine Familie sowie die Geschwister von Harrys Mutter Lady Diana seien informiert worden und glücklich über die Nachrichten. Meghans Mutter Doria Ragland freut sich ebenfalls über die Geburt ihres Enkelsohnes. Sie ist mit den frischgebackenen Eltern in Frogmore Cottage in Windsor.

Rätselraten über Namen

James, Arthur, Philip oder Albert: Wie wird das am Montag auf die Welt gekommene Baby von Prinz Harry und seiner Ehefrau Meghan heißen? Das Geheimnis soll im Lauf der Woche gelüftet werden - bei britischen Buchmachern standen die vier genannten Namen hoch im Kurs.

Die wettfreudigen Briten setzen ihr Geld auf nahezu alles im Zusammenhang mit dem königlichen Großereignis. Da bildet auch der Name des achten Urenkels von Königin Elizabeth II. keine Ausnahme. Die Auswahl beschränkt sich normalerweise auf Namen, die schon royale Vorfahren trugen.

Tradition oder eigener Geschmack? Das stellt Harry und Meghan vor die schwierige Frage, ob sie dieser Tradition folgen oder sich für einen eher ungewöhnlichen Namen entscheiden. Da ihr Sohn nur Nummer sieben in der britischen Thronfolge und es daher unwahrscheinlich ist, dass er jemals König wird, könnte das Paar sich mehr Freiheiten bei der Namenswahl nehmen.

Vor ihrer Hochzeit hatte Meghan einen Lifestyle-Blog namens "The Tig" betrieben. Darin hatte sie geschrieben, ihr Lieblingsname für ein Baby sei Grey - ein Name, der für einen Buben und für ein Mädchen passen würde. Ein Prinz namens Grey dürfte in Großbritannien allerdings nicht gut ankommen, genauso wenig wie typisch amerikanische Namen, wie etwa Bradley.

Das Baby wird vermutlich erst in einigen Tagen der Öffentlichkeit vorgestellt, wie britische Medien spekulierten. Prinz Harry sagte kurzfristig eine Reise nach Amsterdam für diesen Mittwoch ab. An einen Besuch in Den Haag am kommenden Donnerstag wollte der 34-Jährige aber festhalten. Dort will er für die Invictus Games, eine von ihm ins Leben gerufene Sportveranstaltung für kriegsversehrte Soldaten, werben.

Neues Familienheim in Windsor

Prinz Harry und Meghan wollen nun mit ihrem Baby auch einen eigenen Haushalt führen. Zuerst waren Meghan und Harry Nachbarn von Kate und William im Kensington-Palast mitten in London. Ihr neues Zuhause heißt Frogmore Cottage und ist auf dem Gelände von Schloss Windsor, etwa 40 Kilometer von London entfernt. Das Gebäude erhielt seinen Namen wegen der vielen Frösche, die einst in dem sumpfigen Gebiet lebten.

-

Auf dem Schlossgelände hatten Harry und Meghan im vergangenen Mai geheiratet. Nun wohnt die kleine Familie dort ganz nah bei Elizabeth II., der Großmutter von Harry. Der einst so wilde Rotschopf gilt als einer der Lieblingsenkel der Queen.

Nach Windsor sind Meghan und Harry - so die offizielle Version - wegen des Kindes gezogen. Ihre frühere Wohnung war im Vergleich zum Frogmore Cottage recht klein. Britischen Medien zufolge soll sich aber die frühere US-Schauspielerin Meghan („Suits") nicht mehr so gut mit Prinz Williams Frau Kate (37) verstanden haben.

Der Bub ist das achte Enkelkind von Queen Elizabeth. "Baby Sussex" steht gleich hinter seinem Vater Harry an siebter Stelle der Thronfolge. Rang eins nimmt Prinz Charles (70) ein, gefolgt von Prinz William und seinen drei Kindern George, Charlotte und Luis. (TT.com, dpa)

Überglücklicher Papa: Prinz Harry zeigte bei einem kurzen Statement auf Windsor Castle seine Freude über die Geburt seines Sohnes.
Überglücklicher Papa: Prinz Harry zeigte bei einem kurzen Statement auf Windsor Castle seine Freude über die Geburt seines Sohnes.
- AFP
Der Stadtschreier Tony Appleton verkündete in Windsor die Geburt des Baby Sussex.
Der Stadtschreier Tony Appleton verkündete in Windsor die Geburt des Baby Sussex.
- AFP