Letztes Update am Mo, 01.07.2019 12:49

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Medienberichte

Einbruch in Rainhard Fendrichs Villa auf Mallorca: 50.000 Euro Schaden

Laut Medienberichten wurden zwei Verdächtige verhaftet. Ein Sprecher Fendrichs wollte die Berichte nicht kommentieren.

Rainhard Fendrich.

© TT/Thomas BöhmRainhard Fendrich.



Mallorca – Die spanische Guardia Civil hat vor einer Woche zwei Männer festgenommen, die für 27 Einbrüche im Gebiet rund um die spanische Stadt Arta auf der Insel Mallorca verantwortlich sein sollen. Die beiden Männer sollen laut Berichten der Kronen Zeitung und der lokalen Tageszeitung Diario de Mallorca auch in die dort gelegene Villa von Austropop-Urgestein Rainhard Fendrich eingedrungen sein.

Dabei dürften die Einbrecher Gegenstände im Wert von 50.000 Euro aus Fendrichs Villa entwendet haben. Auch vier goldene Schallplatten sollen gestohlen worden sein – diese wurden laut „Diario de Mallorca mittlerweile sichergestellt. Auf APA-Anfrage gab Jürgen Rottensteiner, Pressesprecher von Fendrich, keinen Kommentar zu den Medienberichten ab. (APA)