Letztes Update am Mi, 07.08.2019 16:36

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Leute

Baden in der Blauen Grotte: Klum und Kaulitz droht Geldstrafe

Das frisch verheiratete Ehepaar bekam nach der Hochzeit unerwarteten Besuch von den Carabinieri auf Capri. Denn Herr und Frau Kaulitz sind trotz Verbots schon wieder in der Blauen Grotte schwimmen gegangen.

Heidi Klum und Tom Kaulitz sind seit rund eineinhalb Jahren zusammen.

© AFPHeidi Klum und Tom Kaulitz sind seit rund eineinhalb Jahren zusammen.



Capri — Supermodel Heidi Klum und Tom Kaulitz haben am vergangenen Samstag auf der Luxusjacht „Christina O" auf Capri geheiratet, umringt von Promi-Freunden, wie Wolfgang Joop und Spice-Girl Melanie B.

Klum und Kaulitz haben mit rund 20 anderen Gästen am Montag ein Bad in der berühmten Blauen Grotte, genauer in der „Tiberius-Höhle", genommen. Einziger Haken: Das ist aus Sicherheitsgründen strengstens verboten. Das war jedoch nicht das erste Mal, dass Klum und Kaulitz sich über das Badeverbot hinweggesetzt haben. Denn genau vor einem Jahr postete die Model-Mama ein Video auf Instagram, in dem sie und ihr jetziger Ehemann sich eng umschlungen im Wasser tummelten. Damals entgingen sie den Carabinieri, doch diesmal griff sie eine Patrouille, die die Grotte von Land aus beobachtete, auf.

Laut dem Bericht der italienischen Zeitung Corriere della Sera protokollierten die Carabinieri das illegale Baden Klums und ihrer Gäste in der Touristenattraktion. Ihnen droht eine Strafe von bis zu 6000 Euro. (TT.com)