Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 09.09.2015


Innsbruck

Mühlauer Stadtwald wieder voll erlebbar



Innsbruck – Bitter war es für wanderfreudige Innsbrucker, als vor gut zwei Jahren wegen akuter Steinschlaggefahr Teile von beliebten Wanderwegen im Mühlauer Stadtwald bei Innsbruck gesperrt werden mussten, die TT berichtete.

Nach einer doch langen Anlaufphase entschloss sich die Stadt Innsbruck aber vor einigen Monaten zu einem umfassenden Maßnahmenpaket, das nunmehr abgeschlossen werden konnte.

In Summe wurden 2,4 Kilometer Wege saniert und neu angelegt, 143 Meter Steinschlagschutznetze wurden angebracht, 336 Meter Damm errichtet, 8400 Quadratmeter Geogitter verlegt, 350 Quadaratmeter Böschungen gesichert, rund 10.000 Quadratmeter Flächen begrünt und zirka 1000 Laubbäume sowie 800 Weidenstecklinge aufgeforstet. Ein Programm, das mit 250.000 Euro dotiert war und sich auf Wilhelm-Greil-Weg, Erlerweg und Schillerweg konzentrierte.

„Ein weiteres Anliegen war uns die Realisierung einer Radwegverbindung zwischen der Hungerburg und dem Zentrum, die jetzt nach Abschluss der Bauarbeiten befahren werden kann“, zeigte sich Vize-BM Christoph Kaufmann bei der gestrigen Eröffnung der neue Wanderwege zusammen mit Forstamtsleiter Andreas Wildauer und dem Obmann des Verschönerungsvereins (IVV), Hermann Hell, beeindruckt.

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.

War bis dato der IVV für die Instandhaltung des Wegenetzes entlang der Nordkette zuständig, so hat nunmehr die Stadt Innsbruck die neu errichteten Anlagen übernommen. Wartung, Sanierung und Haftung würden das Budget des Verschönerungsvereins sprengen, hieß es. (TT)


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

(Symbolfoto)Tirol
Tirol

Leichtes Erdbeben und Nachbeben rund um Innsbruck

Nordöstlich der Landeshauptstadt bebte zweimal die Erde. Am Montagnachmittag und am Dienstagmorgen wurden die Erschütterungen wahrgenommen.

Die beiden Panda-Zwillinge Meng Xiang und Meng Yuan.Berlin
Berlin

„Traumhafte“ Panda-Zwillinge im Berliner Zoo erhielten Namen

Zu ihrem 100. Lebenstag haben die beiden Panda-Zwillinge im Berliner Zoo ihre Namen erhalten. Die beiden Männchen Meng Xiang und Meng Yuan sollen dem Traum d ...

Die Hauptbeschäftigung des Jungtieres ist Kuscheln mit Mutter "Nora".Wien
Wien

Süße Bilder: Das Wiener Eisbär-Baby ist einen Monat alt

Vor einem Monat bekam die Eisbär-Dame „Nora“ im Wiener Tiergarten Schönbrunn Nachwuchs. Dieser präsentiert sich auf aktuellen Bildern als gesund und als rich ...

(Symbolfoto)Japan
Japan

Bären machten Winterschlaf in japanischem Krankenhaus

Die Tiere wurden aus dem Winterschlaf gerissen, als ein Jäger sie mit einem Gewehrschuss hochjagte. Die Bärin wurde narkotisiert und ihre Jungen mit einem Ne ...

An unzähligen Standorten wüten in Australien heftige Buschbrände.Australien
Australien

Buschbrände bei Sydney: Kampf gegen 60 Kilometer breite Feuerfront

Die Feuerwehr in Australien kommt nicht zu Atem: Erneut müssen schwere Brände unter Kontrolle gebracht werden. Die Wettervorhersagen deuten auf eine weitere ...

Weitere Artikel aus der Kategorie »