Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mi, 15.02.2017


Bezirk Landeck

Population der Wiesenvögel schrumpft

Frühe Mahd und Düngung sind Feinde der Wiesenvögel im Dreiländereck. Die Schutzgebietsbetreuer engagieren sich für länderüberschreitenden Vogelschutz.

Wiesenvögel sind von moderner Landwirtschaft bedroht.

© AK Terra RaeticaWiesenvögel sind von moderner Landwirtschaft bedroht.



Landeck, Fließ, Nauders – „Unsere Aufmerksamkeit in den kommenden Monaten gilt den Wiesenvögeln“, erklärte kürzlich Ulrike Totschnig, Koordinatorin des grenzüberschreitenden Arbeitskreises Natura Raetica. Es geht um die schrumpfenden Populationen der Wiesenvögel in der Terra-Raetica-Region mit Engadin, Vinschgau sowie den Bezirken Landeck und Imst.

„Diese Region ist Lebensraum für viele mittlerweile seltene Wiesenbrüter“, weiß die Koordinatorin. Das Obere Gericht und das obere Paznaun würden sogar bedeutende Bestände dieser Vogelarten aufweisen. Angestrebt wird daher länderübergreifender Vogelschutz, ein gemeinsames Interreg-Projekt ist in Vorbereitung. „Wir möchten damit auch Zusammenhänge zwischen Landwirtschaft und Lebensraum der Vogelpopulationen aufzeigen.“

Expertin Katharina Bergmüller von BirdLife Österreich weiß: „Hauptverantwortlich für den starken Rückgang ist die Entwicklung der Landwirtschaft. Frühe Mahd und verstärkte Düngung führen zu Verlusten bei bodenbrütenden Vogelarten.“ Wo Flächen naturnah bewirtschaftet werden, gebe es auch größere Bestände an Wiesenvögeln. Die Region Nauders sowie das Unterengadin etwa zählen zu den letzten Gebieten in Mitteleuropa mit größeren Beständen an Braunkehlchen.

Bei einem Arbeitstreffen mit Repräsentanten der Terra-Raetica-Region kürzlich in Glurns wurden fünf Geschenkpakete mit regionalen Köstlichkeiten verlost – Gewinner sind Nutzer des Infospasses Natura Raetica. (hwe)

Verlosung von Köstlichkeiten aus dem Dreiländereck – Helmut Pöll, Thomas Schmarda, Anton Egger, Ruedi Haller, Illona Ortler, Waltraud Handle, Ulrike Totschnig, Hans Peter Gunsch und Geschäftsführer Ernst Partl.
Verlosung von Köstlichkeiten aus dem Dreiländereck – Helmut Pöll, Thomas Schmarda, Anton Egger, Ruedi Haller, Illona Ortler, Waltraud Handle, Ulrike Totschnig, Hans Peter Gunsch und Geschäftsführer Ernst Partl.
- RegioL