Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Mo, 22.07.2019


Artenvielfalt

„Das Inntal summt“ bereits auf den ersten Flächen

Auch beim Gemeindeamt in Haiming wurde eine Wiese mit Blumen wie Kamille, Klatschmohn oder auch Kornblume angelegt.

© Mathias KaradarAuch beim Gemeindeamt in Haiming wurde eine Wiese mit Blumen wie Kamille, Klatschmohn oder auch Kornblume angelegt.



In der freien Natur sind sie selten geworden: artenreiche, bunte Blumenwiesen. Mit ihnen sind auch zahlreiche Insekten verschwunden. Deshalb beteiligen sich die Gemeinde Haiming, Roppen, Silz, Stams, Mötz, Mieming und Obsteig am Projekt „Das Inntal summt", das durch Land, Bund und Europäische Unio­n gefördert wird. Durch Blumenwiesen, Wildstaudenbeet­e, Bäume und Wildsträucher in der Gemeinde soll die Artenvielfalt gefördert werden.

Ende April wurden die ersten naturnahen Grünflächen im Rahmen eines Workshops angelegt. „Die ersten Blumen zeigen nun Mitte Juli schon ihre Blüten", freut man sich beim Regio Verein des Bezirks Imst in Roppen: Malve, Kornblume und Klatschmohn locken die ersten Wild- und Honigbienen an. Mehrjährige Wiesenpflanzen wie Margeriten breiten sich schon am Boden aus, blühen aber erst ab dem zweiten Jahr.

Das Wetter in diesem Jahr war auch für Wildpflanzen eine Herausforderung. Deshalb sehen noch nicht all­e Blumenwiesen optimal aus. Während einige Flächen schon ein richtiger Blickfang sind und sich auch zahlreiche Insekten dort tummeln, sind auf anderen die Pflanzen noch sehr klein. „Gelegentlich ist nur wenig gekeimt", so die Verantwortlichen. Hier wird im Sommer und Herbst nachgesät und gepflanzt — manchma­l notwendig, wenn man mit Wildpflanzen arbeitet.

Am Beginn brauchen die Blumenwiesen aber eine gut­e Pflege. Um überhaupt zu erkennen, was nicht in eine Blumenwiese gehört, findet in dieser Woche am Mittwoch und Donnerstag die zweite Gemeindearbeiter-Schulung statt.

Auch für den eigenen Garten kann man viel für die Natur machen: Tipps und Informationen dazu erhält man bei der Initiative „Natur im Garten" unter www.naturimgarten.tirol im Internet. (TT)