Printausgabe der Tiroler Tageszeitung vom Do, 17.10.2019


Exklusiv

Bleifreie Munition: Dank an Außerferner Jäger für Bartgeier-Beistand

Immer mehr Jäger im Außerfern schießen mit bleifreier Munition – mit ein Grund, der Bartgeiern eine Lebensgrundlage sichern hilft. Die neue Population im Lechtal ist die einzige außerhalb der Hohen Tauern.

null

© Wolfgang Fritz



Von Helmut Mittermayr

Reutte – Kenner der Szene sind entzückt. Im Lechtal kreisen neuerdings Vögel, gegen die sich die ebenfalls ansässigen Steinadler klein ausmachen. Bartgeier haben das Außerfern als Habitat entdeckt. Die unermüdliche Suche von Wolfgang Fritz nach Adlern in Tirol (die TT berichtete) hat nun zu einem Nachweis der besonderen Art geführt. Ein Lechtaler Bartgeierpärchen und dessen Nachwuchs sind offiziell bestätigt. Endlich, heißt es von Expertenseite. Denn erstmals leben diese großen Aasfresser nun auch außerhalb der Zentralalpen. Ansiedelungsversuche in Österreich waren im Gegensatz zu anderen alpinen Ländern seit Jahrzehnten fehlgeschlagen. Schon seit 1986 läuft das Projekt, aber außerhalb der Hohen Tauern kamen die Bartgeier nicht auf. Bereits im Frühjahr von Fritz entdeckt, konnte der Oberländer Justizwachebeamte nun auch noch imposante Flugfotos des Jungvogels, der heuer zur Welt kam, nachlegen.

TT-Exklusiv-Artikel

Dieser Exklusiv-Artikel ist nur für Nutzer verfügbar, die sich kostenlos auf tt.com registriert haben.

Jetzt kostenlos registrieren
Ich bin bereits registriert und möchte mich anmelden



Kommentieren


Schlagworte