Letztes Update am Di, 05.11.2013 13:25

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tiere

Schönbrunner Panda-Baby wächst und gedeiht

Der Pandanachwuchs im Wiener Tiergarten Schönbrunn entwickelt sich prächtig und bringt mittlerweile viereinhalb Kilo auf die Waage.

© APA/Zupanc



Wien – Der Mitte August im Wiener Tiergarten Schönbrunn zur Welt gekommene Pandanachwuchs wiegt mittlerweile viereinhalb Kilo. Beim Abwiegen war der Kleine allerdings so verschlafen, dass er davon fast gar nichts mitbekommen hat. „Der Pandabub entwickelt sich prächtig und wiegt sogar etwas mehr als die beiden ersten Jungtiere im vergleichbaren Alter“, erklärte Zoodirektorin Dagmar Schratter am Dienstag in einer Aussendung.

- APA/Zupanc

Die beiden anderen Panda-Jungtiere waren 2007 und 2010 im Schönbrunn zur Welt gekommen. Sie leben mittlerweile in chinesischen Zoos. Bis der aktuelle, noch namenlose Nachwuchs so schwer sein wird wie sein Vater, wird es noch lange dauern. Pandamännchen Long Hui bringt im Jahresdurchschnitt immerhin 120 Kilogramm auf die Waage. Mutter Yang Yang lässt den Nachwuchs in einem Zeitraum von 24 Stunden bereits rund 15 Stunden allein in der Wurfbox. Der Kleine beginnt sich für die Umgebung außerhalb der Wurfbox zu interessieren. „Er kann zwar noch nicht krabbeln, blickt aber immer wieder hinaus. Wir hoffen, dass er sich noch gegen Ende des Jahres unseren Besucherinnen und Besuchern zeigen wird“, sagte Schratter. (APA)

Am kommenden Donnerstag wird der Pandabub drei Monate alt.
Am kommenden Donnerstag wird der Pandabub drei Monate alt.
- APA/Zupanc

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.