Letztes Update am Mi, 07.10.2015 17:47

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Unfall

Zwei Mal Stau nach schweren Auffahrunfällen in Tirol

Insgesamt wurden drei Personen verletzt. Sechs Fahrzeuge wurden schwer beschädigt.

Symbolfoto.

© TTSymbolfoto.



Söll, St. Jakob – Geduld mussten Autofahrer am Mittwoch sowohl in Söll als auch in St. Jakob am Arlberg wegen schwerer Auffahrunfälle aufbringen. An beiden Stellen waren jeweils drei Lenker in den Blechsalat verwickelt.

In Söll stießen gegen 11.10 Uhr auf der Loferer Bundesstraße drei Sattelschlepper aufeinander. Dabei wurde ein 62-jähriger Bulgare leicht verletzt. An den beteiligten Fahrzeugen entstand hoher Sachschaden. Die Loferer Bundesstraße war für die Dauer der Aufräumarbeiten rund eineinhalb Stunden nur erschwert passierbar.

Stau auf Arlbergstraße

Nach einem Auffahrunfall mit drei beteiligten Autos ging gegen 12 Uhr auch auf der Arlbergstraße bei St. Jakob ebenfalls nichts mehr weiter. Bei dem Unfall wurden eine 20-jährige PKW-Lenkerin und ihr 15-jähriger Mitfahrer verletzt. Die Autos wurden ebenfalls stark beschädigt. (TT.com)