Letztes Update am Do, 10.12.2015 10:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Außerfern

Schwerer Stromschlag: 44-Jähriger geriet an Trafostation in Stromkeis

Mit drei Kollegen sollte ein Tiroler an einer Trafostation in Lermoos Arbeiten durchführen. Er erlitt einen Stromschlag und brach bewusstlos zusammen.

Symbolfoto.

© APASymbolfoto.



Lermoos – Vier Männer begannen Donnerstagfrüh ihre Arbeit an einer Trafostation in Lermoos. Ein 44-Jähriger nahm an, dass der Strom bereits abgeschaltet war. Im Hochspannungsbereich stieg er auf einen Trafo. Als er eine Leitungsklemme aufschrauben wollte, geriet er in den Stromkreis.

Durch den Schlag verlor er sofort das Bewusstein und stürzte auf die Stromleitungen. Eine Kollege riss den Bewusstlosen aus dem Stromkreis. Nach der Erstversorgung wurde der Verletzte von der Rettung in das Krankenhaus Reutte eingeliefert. (TT.com)