Letztes Update am Mo, 09.05.2016 14:50

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Innsbruck

22-Jähriger vermisst: Wanderer fanden Leiche in Kranebitter Klamm

Seit 3. April wurde ein junger Deutscher in Innsbruck vermisst. Nun ist es traurige Gewissheit: Der 22-Jährige stürzte beim Wandern in den Tod.

(Symbolfoto)

© Böhm(Symbolfoto)



Innsbruck – Wanderer machten Samstagvormittag in der Kranebitter Klamm einen traurigen Fund: Sie entdeckten die Leiche eines Mannes. Nach der Obduktion am Montag steht nun fest: Es handelt sich um einen 22-Jährigen, der seit Anfang April vermisst wurde.

Der junge Deutsche war am 3. April zu einer Wanderung aufgebrochen, kehrte aber nie zurück. Eine großangelegte Suchaktion verlief ohne Erfolg. Die Polizei geht laut Aussendung von einem Unfall aus. Der Deutsche dürfte demnach abgestürzt sein. (TT.com)