Letztes Update am So, 21.08.2016 18:24

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Tirol

Großeinsatz nach Garagenbrand in Innsbruck: Feuer wurde gelegt

Drei mit Kartonagen befüllte Garagen und ein daneben abgestellter Lkw brannten aus. Offenbar handelte es sich um Brandstiftung.

Das Feuer brach in drei mit Kartonagen befüllten Garagen aus.

© ZOOM.TIROLDas Feuer brach in drei mit Kartonagen befüllten Garagen aus.



Innsbruck – Kurz nach Mitternacht brach in Nebengebäuden einer Firma in der Haller Straße in Innsbruck ein Feuer aus. Wie nun bekannt wurde, steckte offenbar Brandstiftung dahinter. In den ehemaligen drei Garagen waren Kartonagen gelagert. Das Feuer erfasste auch neben den Garagen abgestellten Lkw. Zwei Fahrzeuge wurden dabei zerstört.

Die Berufsfeuerwehr Innsbruck und die Feuerwehr Mühlau konnten den Brand löschen und ein Übergreifen auf andere Gebäude verhindern. Der Sachschaden ist erheblich. Während der Löscharbeiten war die Haller Straße in Richtung Westen gesperrt. Verletzt wurde niemand.

- zeitungsfoto.at

Wie die Polizei mittlerweile mitteilte, ist mit großer Wahrscheinlichkeit von einer Brandstiftung auszugehen. Es wird weiter ermittelt. (TT.com)

- zeitungsfoto.at



Kommentieren


Schlagworte