Letztes Update am Mo, 22.08.2016 06:53

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Landeck

Stier attackierte Wanderer in Fließ

Ein Jungstier stieß einen Wanderer im eingezäunten Bereich um. Dann hinderte er ihn am weitergehen.

(Symbolfoto)

© TT/Julia Hammerle(Symbolfoto)



Fließ – Am Sonntagvormittag hat in Fließ ein Stier einen Polizeieinsatz ausgelöst. Gegen 10 Uhr wanderte ein 54-jähriger Tiroler einen Wanderweg entlang, der auch durch ein eingezäuntes Gebiet für Weidetiere führt. Genau dort wurde er von einem Jungstier attackiert und vom Weg gestoßen. Der Mann brachte sich hinter einem Baum in Sicherheit. Da der Stier ihm jedoch den Weg abschnitt, verständigte er die Einsatzkräfte.

Nachdem die Beamten eingetroffen waren, gelang es dem Wanderer, sich über einen Umweg vom Stier zu entfernen und in Sicherheit zu bringen. Der Mann verletzte sich bei der Attacke an der rechten Schulter.

Der Besitzer des Stieres wurde vom Vorfall informiert. Er will den Stier nun schlachten lassen. (TT.com)