Letztes Update am Mo, 05.06.2017 07:17

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Schwaz

Auto flog im Zillertal 20 Meter durch die Luft: Drei Verletzte

Bei Zellberg kam ein Lenker von der Fahrbahn ab. Sein Wagen wurden durch die Luft katapultiert. Die drei jungen Tiroler im Auto wurden verletzt.

Der Lenker und sein Beifahrer wurden mit Notarzthubschraubern in die Klinik nach Innsbruck gebracht.

© ZOOM.TIROLDer Lenker und sein Beifahrer wurden mit Notarzthubschraubern in die Klinik nach Innsbruck gebracht.



Zell am Ziller – Es war kurz nach 19 Uhr, als am Pfingstsonntag ein 24-Jähriger auf der Zillertal-Dörferstraße von Aschau in Richtung Zellberg fuhr. Mit ihm im Wagen saßen zwei junge Einheimische. In einer leichten Linkskurve kam das Auto über den Fahrbahnrand hinaus und prallte gegen einen Mauervorsprung.

Das Fahrzeug hob ab, flog rund 20 Meter durch die Luft, landete auf den Rädern und blieb schließlich 30 Meter weiter auf der Straße stehen. Die drei jungen Männer konnten selbst aus dem Wrack steigen.

Der 24-jährige Lenker und sein gleichaltriger Beifahrer wurden unbestimmten Grades verletzt. Sie wurden mit Notarzthubschraubern in die Klinik nach Innsbruck gebracht. Auch der 20-Jährige, der hinter dem Fahrer auf der Rückbank gesessen war, wurde verletzt. Die Rettung brachte den jungen Mann in das Krankenhaus nach Schwaz.

Laut Polizei verlief ein Alkotest beim Lenker positiv. Am Auto entstand Totalschaden. Die Landesstraße war während der Aufräumarbeiten komplett gesperrt. Die Polizeiinspektion Zell am Ziller bittet Unfallzeugen sich unter Tel. 059133/7257 zu melden. (TT.com)