Letztes Update am Mi, 14.06.2017 09:51

APA / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Vöcklabruck

35-jährige Oberösterreicherin beim Schwimmen im Irrsee ertrunken

Die Frau begann plötzlich, um Hilfe zu schreien. Dann verschwand sie von der Wasseroberfläche. Eine großangelegte Suchaktion endete mit dem Fund ihrer Leiche.

Symbolfoto.

© ZOOM-TirolSymbolfoto.



Zell am Moos – Eine 35-Jährige aus Zell am Moos ist Dienstagabend beim Baden im Irrsee im Bezirk Vöcklabruck ertrunken. Sie galt als gute Schwimmerin, wie die Landespolizeidirektion Oberösterreich in einer Presseaussendung am Mittwoch bekannt gab.

Die Frau wollte zum Ende des Tages noch etwas schwimmen. Gegen 18.45 Uhr schrie sie plötzlich um Hilfe. Weil ihre Mutter, die am Ufer zurückgeblieben war um ein Buch zu lesen, sie nicht sehen konnte, alarmierte sie sofort die Rettungskräfte.

Eine groß angelegte Suchaktion mit rund 100 Teilnehmern aus Salzburg und Oberösterreich lief an. Taucher suchten im Wasser, weitere Helfer im Uferbereich. Außerdem flog ein Polizeihubschrauber den See ab. Schließlich wurde die vermisste Schwimmerin im Schilfgürtel gefunden. Sie war ertrunken. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.


Mehr Artikel aus dieser Kategorie

Die Jacht rast in den kleinen Bootshafen von Port Angeles.USA
USA

Video: Luxus-Jacht rast ungebremst in Hafen, 90.000 Euro Schaden

Eine etwa 38 Meter lange Luxus-Jacht ist im US-Bundesstaat Washington ungebremst in einen kleinen Bootshafen gerast und hat einen Schaden von rund 90.000 Eur ...

(Symbolbild)Innsbruck-Land
Innsbruck-Land

60-Jährige bei Wanderunfall im Wettersteingebirge verletzt

Bei einer Bergtour mit einer Bekannten im Wettersteingebirge zog sich eine 60-jährige Österreicherin am Freitag eine schwere Knöchelverletzu...

(Symbolfoto)Bezirk Imst
Bezirk Imst

Altbauer im Pitztal von Kuh umgestoßen und verletzt

Ein 83-jähriger Bauer wollte im Pitztal eine Mutterkuh und ihr Kalb in den Stall treiben. Als er auf das Tier zuging, wurde er umgestoßen.

Das Auto wurde schwer beschädigt.Bezirk Kufstein
Bezirk Kufstein

Pkw überschlug sich bei Unfall mehrmals: Lenker (57) in Schwoich verletzt

Das Fahrzeug touchierte den Betonsockel einer Brücke, wodurch es ausgehoben wurde und sich überschlug. Der 57-jährige Fahrer wurde ins Krankenhaus Kufstein g ...

(Symbolfoto)Oberösterreich
Oberösterreich

Kleinkind musste bei Unfall im Bezirk Perg Arm amputiert werden

Ein drei Jahre alter Bub geriet in einem Betrieb in Perg im Mühlviertel mit der Hand in eine Maschine. Dem Kind musste vom Notarzt der Arm amputiert werden.

Weitere Artikel aus der Kategorie »