Letztes Update am Di, 04.07.2017 07:14

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Bezirk Imst

Vater und Sohn stürzten bei Motorradtour am Hahntennjoch

Als der Sohn bemerkte, dass sein vor ihm fahrender Vater zu Sturz gekommen war, bremste er stark ab und landete ebenfalls auf dem Asphalt.

(Symbolfoto)

© ZOOM-Tirol (Symbolfoto)



Imst – Einen schweren Unfall baute ein 50-jähriger Deutscher am Montag gegen 19:15 Uhr am Hahntennjoch in Fahrtrichtung Elmen. Hinter ihm fuhr sein Sohn ebenfalls mit seinem Motorrad.

Aus bislang unbekannter Ursache kam der 50-Jährige ins Schleudern, geriet auf die rechte Böschung und kam dadurch zu Sturz. Sein Sohn sah den Unfall, bremste stark ab und stürzte. Es kam zum Glück aber zu keiner Berührung der Maschinen oder der beiden Männer. Der Vater wurde schwer verletzt, er musste mit dem Notarzthubschrauber in das Klinikum Murnau geflogen werden. Sein Sohn blieb unverletzt. Beide Maschinen wurden stark beschädigt. (TT.com)