Letztes Update am Di, 04.07.2017 10:06

TT / Tiroler Tageszeitung Onlineausgabe


Niederösterreich

Mauer kippte im Bezirk Melk auf zwei Bauarbeiter – schwer verletzt

Die beiden Männer brachten Markierungen an der Mauer an, als plötzlich ein 20 Meter langes und rund eineinhalb Meter hohes Stück nach innen kippte und sie begrub.

(Symbolfoto)

© TT/Thomas Böhm(Symbolfoto)



Mank – Eine Mauer ist am Montagnachmittag bei Bauarbeiten auf einem Firmengelände in Mank (Bezirk Melk) auf zwei Männer (41 und 56) gekippt. Die beiden versuchten laut Polizei noch wegzuspringen, wurden jedoch mit den Beinen eingeklemmt und schwer verletzt. Ein Bauarbeiter wurde mit dem Hubschrauber ins Universitätsklinikum St. Pölten geflogen, sein Kollege ins Landesklinikum Amstetten gefahren.

Bei den Arbeiten war eine 50 Meter lange Einfriedung an der Innenseite zum Firmengelände freigelegt worden. Die beiden Mitarbeiter brachten Markierungen an der Mauer an, als plötzlich ein etwa 20 Meter langes und rund eineinhalb Meter hohes Stück nach innen kippte und die Männer begrub. Das Arbeitsinspektorat wurde bei der Unfallerhebung beigezogen, teilte die Polizei am Dienstag mit. (APA)

TT-ePaper gratis testen

Jetzt kostenlos TT-ePaper lesen, das Test-Abo endet nach 4 Wochen automatisch

Schritt 1 / 3

In nur 30 Sekunden gelangen Sie zum kostenlosen Test-Abo.




Kommentieren


Schlagworte